155. Meistervorbereitungslehrgang Landmaschinenmechanikermeister
Handwerkskammer

Neue Meister

27 neue Landmaschinenmechanikermeister. Ehrung für Ernst-Walter Grüssing aus Wahrenholz.

Im Kompetenzzentrum für Nutzfahrzeug- und Landmaschinentechnik (Komzet NLTec) in Lüneburg erhielten 27 neue Meister im Landmaschinenmechanikerhandwerk im feierlichen Rahmen ihre Urkunden. Als Lehrgangsbeste bestanden Dirk Martin Helmken aus Osterholz-Scharmbek und Arne von Seelen aus Achim ihre Meisterprüfung.  Als Anerkennung für ihre Leistung erhielten sie einen Weiterbildungsgutschein, gestiftet vom Verein der Ehemaligen der Bundesfachlehranstalt des Landmaschinen -Handwerks und -Handels (BFA) und Granit Parts, einem Großhändler für Ersatzteile für Land- und Baumaschinen sowie Gartengeräten.

Während der siebenmonatigen Meisterausbildung wurden den Teilnehmern umfassende Kenntnisse vermittelt: Neben dem fachpraktischen und dem fachtheoretischen Teil standen auch arbeitspädagogische sowie wirtschaftliche und rechtliche Themen auf dem Stundenplan. Für ihre künftigen Aufgaben sind die Absolventen daher bestens gerüstet.

Die Festrede hielt Dr. Bernard Krone, Inhaber der Bernard Krone Holding GmbH & Co. KG in Spelle (Emsland). Er hob die Bedeutung der Meisterqualifikation für den Mittelstand und das deutsche Berufsbildungssystem hervor. Krone selbst absolvierte einen längeren Auslandsaufenthalt, bevor er Verantwortung im elterlichen Betrieb übernahm. Der erfolgreiche Unternehmer empfahl den Absolventen es ihm gleich zu tun und später als Unternehmer oder in ehrenamtlicher Tätigkeit gesellschaftliche Mitverantwortung zu übernehmen.

Eine besondere Ehrung erfuhr Ernst-Walter Grüssing aus Wahrenholz im Rahmen der Feier. Grüssing hat den 54. Lehrgang zum Landmaschinenmechanikermeister der BFA im Jahr 1971 absolviert und wurde aufgrund seines hervorragenden Abschlusses im Oktober 1987 in den Meisterprüfungsausschuss des Landmaschinenhandwerks der damaligen Handwerkskammer Lüneburg-Stade und heutigen Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade berufen, dem er bis 2018 angehörte. Von Januar 2000 bis 2017 war er Obermeister der Innung des Land- und Baumaschinen-Handwerks Uelzen, wo er viele Belange für den Berufszweig mitentschieden hat. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste wurde er 2017 zum Ehrenobermeister ernannt. Im Rahmen der Meisterfeier wurde Grüssing nun für über 40 Jahre erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit im Handwerk geehrt.

Die neuen Landmaschinenmechanikermeister sind:

  • Christian Böckmann, Bühren
  • Henning Boers, Haftenkamp
  • Dennis Borchers, Twistringen
  • Sören Burchard, Garbsen
  • Andreas de Berg, Ihlow
  • Kilian Clemens Ehlers, Salzgitter
  • Christian Filmer, Uslar
  • Finn Franke, Drage/Schwinde
  • Marvin Häusler, Wrestedt
  • Alois Haak, Barßel
  • Dirk Martin Helmken, Osterholz-Scharmbeck
  • Philipp Kirste, Henstedt-Ulzburg
  • Friedjof Kläke, Celle
  • Klaas Lescow, Glinde
  • Jan Mehring, Neustadt
  • Dominic Meier, Mulsum
  • Niklas Nietfeld, Asendorf
  • Janek Pieper, Fredenbeck
  • Michael Rensen, Friesoythe
  • Christian-Heinrich Rogowsky, Böckelse
  • Philipp Rogowsky, Böckelse
  • Eike Scheeper, Westerstede
  • Stefan Schmeink, Brakel
  • Alexander Thomas, Haste
  • Arne von Seelen, Achim
  • Jendrik Witte; Gnarrenburg
  • Daniel Zurwiehe, Rietberg


Foto-Download

(Mit Klick auf das Bild startet der Download)