Ausschreibungen der Handwerkskammer

Als öffentlicher Auftraggeber ist die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade verpflichtet, Aufträge, die gewisse Wertgrenzen überschreiten, auszuschreiben. Um diese Verfahren transparent zu gestalten, werden Ankündigungen und Ergebnisse auf dieser Seite veröffentlicht.

Aktuelle Ausschreibungen

Um nähere Angaben zu den einzelnen Ausschreibungen zu erhalten, klicken Sie bitte auf den jeweiligen Titel der Ausschreibung. Sie werden dann automatisch zur Bekanntmachung auf die Seite des Deutschen Ausschreibungsblattes weitergeleitet. Die Ausschreibungsunterlagen stehen Ihnen dort kostenfrei als Download zur Verfügung. Sofern eine Registrierung für den Abruf erforderlich ist, ist dies ohne Kosten möglich.







Beabsichtigte Beschränkte Bauausschreibungen

Zurzeit sind keine Beschränkten Bauausschreibungen mit einem Auftragswert von netto 25.000,00 Euro oder mehr (gem. §20 Abs. 4 VOB/A) beabsichtigt.

Ansprechpartner*innen

Abteilungsleiter

Dietrich Bilgenroth

Tel. 04131 712-197
Fax 04131 712-278
bilgenroth--at--hwk-bls.de

 

 

 

Solveig Wetterling

Tel. 04131 712-212
Fax 04131 712-278
wetterling--at--hwk-bls.de

Susann Lebelt-Wolf

Tel. 04131 712-177
Fax 04131 712-278
lebelt-wolf--at--hwk-bls.de

Kathrin Schickerling

Tel. 04131 712-196
Fax 04131 712-278
schickerling--at--hwk-bls.de

Sie erreichen die Mitarbeiter*innen der Vergabestelle auch unter dem zentralen Posfach vergabestelle@hwk-bls.de.



Elektronische Vergabe (E-Vergabe)

Unter der E-Vergabe versteht man die elektronische Durchführung von Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge. Dazu gehören

  • Die elektronische Bereitstellung der Ausschreibungsunterlagen,
  • die elektronische Abgabe der Angebote,
  • die vom öffentlichen Auftraggebenden elektronisch durchzuführende Submission,
  • die elektronische Kommunikation zwischen Bietenden und öffentlichen Auftraggebenden,
  • die elektronische Prüfung und Wertung der Angebote und
  • die elektronische Zuschlagserteilung.

Mit der elektronischen Beschaffung können Vergabeverfahren vollständig über das Internet und spezielle Vergabeplattformen abgewickelt werden. Das vereinfacht insbesondere die Abwicklung auf Seiten der Bietenden, da sie sich elektronisch durch das Ausfüllen und Zusammenstellen ihrer Angebotsunterlagen führen lassen können. Durch die elektronische Übermittlung der Angebote erübrigen sich zudem die Postlaufzeiten und Portokosten.

Seit dem 18. Oktober 2018 ist für Liefer- und Dienstleistungen oberhalb des EU-Schwellenwertes, aktuell netto 214.000,00 Euro, einheitlich für alle öffentlichen Auftraggebenden die elektronische Angebotsannahme vorgeschrieben, schriftliche Angebote sind in dem Bereich seither grundsätzlich nicht mehr zulässig. In Niedersachsen besteht eine Übergangsvorschrift, die es den öffentlichen Auftraggebenden unterhalb des EU-Schwellenwertes für Liefer- und Dienstleistungen noch bis Ende Juni 2020 gestattet,  Angebote auch in Schriftform zuzulassen. Diese Übergangsregelung findet ab dem 1. Juli 2020 keine Anwendung mehr. Angebote an öffentliche Auftraggebende über Liefer- und Dienstleistungen in Schriftform sind dann nur noch bis netto 25.000,00 Euro möglich.    

Wir empfehlen, sich mit elektronischen Angebotsabgaben vertraut zu machen.  

Voraussetzungen

Für eine elektronische Angebotsabgabe ist eine Registrierung bei dem Vergabeportal notwendig, das der jeweilige öffentliche Auftraggebende nutzt; die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade nutzt das Vergabeportal der  Deutsches Ausschreibungsblatt GmbH. Die Registrierung ist immer auch kostenlos möglich.





Erfolgte Vergaben

Hier finden Sie eine Übersicht über die erfolgten Vergaben (Ex-Post-Transparenz):

VOB

Bekanntgabe gem. § 20 Abs. 3 Nr. 1 VOB/A über abgeschlossene Vergabeverfahren aus Beschränkten Ausschreibungen, sofern das Auftragsvolumen (ohne Umsatzsteuer) einen Wert von 25.000,00 Euro überschreitet.
Bekanntgabe gem. § 20 Abs. 3 Nr. 2 VOB/A über abgeschlossene Vergabeverfahren aus Freihändigen Vergaben, sofern das Auftragsvolumen (ohne Umsatzsteuer) einen Wert von 15.000,00 Euro überschreitet.



 

Datum der VeröffentlichungName und Anschrift AuftraggeberAuftragsgegenstandOrt der AusführungArt und voraussichtlicher Umfang der Leistung

Voraussichtlicher Zeitraum der Ausführung

 

UVgO

Bekanntgabe gem. § 30 Abs.1  UVgO über abgeschlossene Vergabeverfahren aus Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb und Verhandlungsvergaben ohne Teilnahmewettbewerb, sofern das Auftragsvolumen (ohne Umsatzsteuer) einen Wert von 25.000,00 Euro oder mehr erreicht.



Datum der VeröffentlichungName und Anschrift AuftraggeberName des beauftragten UnternehmensVerfahrensartArt und Umfang der Leistung
Legende

Name, Anschrift, Telefon-, Faxnummer und E-Mailadresse des Auftraggebers
1: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Vergabestelle (Abteilung Z4), Friedenstraße 6, 21335 Lüneburg, Tel. +49 4131 712-197, Fax +49 4131 712-278, E-Mail: vergabestelle@hwk-bls.de
2: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Abteilung ProBau, Friedenstraße 6, 21335 Lüneburg, Tel. +49 4131 712-225 Fax +49 4131 712-281, E-Mail: ProBau@hwk-bls.de

Ort der Auftragsausführung
a: TZH Lüneburg, Dahlenburger Landstraße 62, 21337 Lüneburg
b: TZH Braunschweig, Hamburger Straße 234, 38114 Braunschweig
c: TZH Stade, Rudolf-Diesel-Straße 9, 21684 Stade
d: Kompetenzzentrum Innovative Gebäudetechnik Stade, Rudolf-Diesel-Straße 10a, 21684 Stade
e: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Burgplatz 2+2a, 38100 Braunschweig
f: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Friedenstr. 6, 21335 Lüneburg