Elektronisches Vergabeverfahren bei Öffentlichen Ausschreibungen

Informationsveranstaltung

Öffentliche Ausschreibungen etwa für den Schul- oder Straßenbau werden immer komplexer: gerade für kleine Gemeinden eine kaum mehr zu meisternde Herausforderung. Der Landkreis Harburg geht darum ab dem  1. Oktober 2018 mit einer Zentralen Vergabestelle an den Start. Diese begleitet Vergabeverfahren komplett digital vom Verfahrensstart bis zur Auftragsvergabe.

Das europäische und das nationale Vergaberecht schreiben streng formalisierte Verfahren vor, die nicht nur einen sparsamen Umgang mit Steuergeldern sondern auch europaweiten Wettbewerb zwischen Unternehmen garantieren sollen. Außerdem sind öffentliche Auftraggeber ab 18. Oktober 2018 verpflichtet, europaweite Ausschreibungen komplett digital – per eVergabe – durchzuführen. Die Zentrale Vergabestelle stellt dies als gemeinsames Serviceprojekt für den Landkreis und zehn seiner Kommunen ab Januar 2019 bei voraussichtlich rund 700 Vergabeverfahren pro Jahr sicher.

Für interessierte Unternehmen hat die Kooperation zwischen Landkreis und den Gemeinden den Vorteil, dass sie es während des gesamten Verfahrens mit nur einem verlässlichen und kompetenten Ansprechpartner zu tun zu haben.

Im Rahmen der Bieterinformationsveranstaltung stellt ein erfahrener Referent der Firma cosinex interessierten Unternehmen die Funktionen der Vergabeplattform vor. Ziel der Veranstaltung ist insbesondere den Teilnehmern die Vorteile eines elektronischen Vergabeverfahrens aus Bietersicht und den Prozess der Angebotsabgabe vorzustellen. Im Anschluss gibt es eine offene Fragerunde für die Teilnehmer.

 

Weitere Informationen zu diesem komplexen Thema finden Sie auf www.landkreis-harburg.de/vergabestelle . Dort können Sie sich auch für die Bieterinformationsveranstaltungen anmelden.

 

Wann: 12.12.2018 um 17:00 Uhr

Wo: Rathaus Gemeinde Neu Wulmstorf (Sitzungssaal), Bahnhofstraße 39, 21629 Neu Wulmstorf

Veranstalter: Landkreis Harburg - Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung

Anfahrtsplan: