Bildausschnitt eines Tischlers
www.bildwerknord.de - Merle Busch

Zukunftsnetzwerk für Spezialisten im Handwerk

Profitieren Sie als Spezialist in Ihrem Gewerk, als Einzelkämpfer oder kleiner Betrieb von den Möglichkeiten, die das Netzwerken bietet.

Dabei sein ist alles – wenn man dabei ist!

Das heißt konkret und kostenlos für Sie:

  • Austausch von Know-how mit anderen Handwerkern – wir wollen Sie ins Gespräch bringen
  • Workshops für Mitglieder – speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten
  • Netzwerk-Mitgliedschaft – gemeinsam geht vieles besser
  • Unterstützende Pressearbeit – wir wollen, dass man über Sie spricht
  • Aufnahme im Internet-Auftritt der Kammer – bei uns werden Sie gefunden

Nützliches Netzwerken mit wenig Zeitaufwand! Wir bringen Sie zusammen, sind Ansprechpartner und Anlaufstelle, kümmern uns um Orte, Räume und Termine, laden interessante Gesprächspartner ein, hören Ihnen zu und bieten nach Ihren Wünschen Workshops an. So findet ein effizienter Austausch statt, von dem alle profitieren können, ob als stilles Mitglied oder aktiver Teilnehmer.

Sie wollen dabei sein und Ihre Zukunft gemeinsam gestalten?

Ina Luckhardt
Tel. 04131 712-104
zukunftsnetzwerk@hwk-bls.de

Download

 Mitgliedsformular

Mitgliederliste

Termine

Geplant sind zunächst drei Auftaktveranstaltungen an unseren drei Standorten. Der Startschuss fiel am 23. Oktober 2018 in Lüneburg. Die nächste Veranstaltung findet am 15. Januar 2019 in Braunschweig statt.

Informationen und Anmeldung für die Auftaktveranstaltung am 15.01. in Braunschweig

Das ist bisher passiert

Zukunftsnetzwerk für Spezialisten im Handwerk: Das Netzwerken bietet viele Möglichkeiten, von denen jeder Handwerker profitieren kann.

Wo gibt es den größten Beratungsbedarf? Was für Informationen fehlen? Mit welchen Angeboten kann die Handwerkskammer unterstützen? Um solche Fragen drehten sich die Tischgespräche während der Auftaktveranstaltung des neuen Zukunftsnetzwerks der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Handwerker unterschiedlichster Gewerke waren in die Kammer nach Lüneburg gekommen, um im Netzwerk über alltägliche Betriebsbedürfnisse zu diskutieren.

Mit dem Zukunftsnetzwerk für Spezialisten im Handwerk möchte die Handwerkskammer Handwerkern die Möglichkeit für nützlichen Austausch bieten. Als Spezialist im eigenen Gewerk, als Einzelkämpfer oder kleiner Betrieb konnte jeder Teilnehmer so von dem Netzwerken profitieren.

Die Themen Digitalisierung, Innovation und Marketing waren die Grundlage zu Wünschen, Ideen und Anregungen der Anwesenden. Ziel war es herauszuarbeiten, worin es besonderen Ausbau- und Optimierungsbedarf gibt und wo die weitere Gestaltung des Zukunftsnetzwerks hinführen könnte.

Konkret wünschten sich die Handwerker Hilfe bei der Kommunikation in Bezug auf innovative Produkte oder Dienstleistungen. Auch Unterstützung beim Optimieren der eigenen Unternehmensstrategie sowie Unterstützung bei der Außendarstellung auch in den sozialen Netzwerken würde viele freuen. „Die Handwerkskammer möchte den Betrieben bei ihren vielfachen Anforderungen im digitalisierten Alltag zur Seite stehen“, sagte Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer.

Förderliches Netzwerken mit wenig Zeitaufwand verspricht das Zukunftsnetzwerk der Handwerkskammer auch weiterhin: Die Vertreter der Kammer sind dabei Ansprechpartner und Anlaufstelle, kümmern sich um Orte, Räume und Termine, laden interessante Gesprächspartner ein, hören zu und bieten Workshops an. „So kann ein effizienter Austausch stattfinden, von dem alle profitieren können“, erklärt Sudmeyer.

Quelle: Norddeutsches Handwerk vom 08.11.2018