Kurzarbeit im Handwerk
perrmick - stock.adobe.com

Bis 30. September unter neuen BedingungenRegelungen zur Kurzarbeit verlängert

Der erleichterte Zugang bis 30. September gilt nur infolge des Ukraine-Krieges.

Kurzarbeitergeld soll weiterhin gezahlt werden, wenn zehn Prozent der Beschäftigten eines Betriebs von Arbeitsausfall betroffen sind. Mit der beschlossenen Kurzarbeitergeldzugangsverordnung (KugZuV) bleiben die Voraussetzungen für den Zugang für Kurzarbeitergeld weiterhin herabgesetzt.

Konkret heißt das:

  • Kurzarbeitergeld kann nach wie vor bereits gezahlt werden, wenn mindestens zehn Prozent der Beschäftigten im Betrieb vom Arbeitsausfall betroffen sind. Bis zum Beginn der Corona-Pandemie hatte die Schwelle bei einem Drittel gelegen.
  • Zur Vermeidung der Kurzarbeit sollen die Beschäftigten nach wie vor keine Minusstunden vor dem Bezug von Kurzarbeitergeld aufbauen müssen.
  • Störungen in den Lieferketten

Mehr Infos

Ausführliche Informationen rund um das Thema Kurzarbeit finden Sie auf den Seiten der Arbeitsagentur.