Ausbilder und Azubi
www.bildwerknord.de - Hannes Harnack

Lehrstellen im Handwerk

Guter Start ins neue Ausbildungsjahr

Der positive Trend bei den Lehrverträgen im Bezirk der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade hält an: Ende August verzeichnete die größte Kammer Norddeutschlands 5.034 neue Abschlüsse. Gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von rund 8,4 Prozent.

Große Zuwächse gab es in allen Regionen:
  • In der Region Braunschweig ist die Zahl um acht Prozent auf 1.664 gestiegen. Das sind 129 neue Lehrverträge mehr als zum 31. August 2017.
  • In der Region Lüneburg gab es ein Plus von sechs Prozent. Hier waren es zum 31. August 2018 1.543 neue Verträge und damit 91 mehr als im Vorjahr.
  • In der Region Stade stieg die Zahl gegenüber dem Vorjahr um 169 auf 1.827 (+ 10 Prozent).

"Das ist insgesamt ein gutes Ergebnis", freut sich Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer. Er hoffe, dass auch im Dezember die Zahlen noch im Plus seien. Den Spitzenplatz unter den Ausbildungsberufen hält unverändert der Kraftfahrzeugmechatroniker, gefolgt von dem Elektroniker und dem Anlagenmechaniker für das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk; bei den Frauen liegen die Berufe Friseurin und Bäckereifachverkäuferin vorne.

Trotz dieser positiven Zwischenbilanz gibt Sudmeyer aber keine Entwarnung, was die Nachwuchssorgen im Handwerk betrifft: "Um später genug Fachkräfte für unsere Betriebe zu haben, müssen wir die Nachwuchsarbeit verstärken. In einigen Branchen wie Bäcker, Fleischer oder den Elektroberufen wird es immer schwieriger, Auszubildende zu finden", sagt er. Auch in der  Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer gebe es in verschiedenen Ausbildungsberufen noch freie Ausbildungsplätze für dieses Jahr; und für das Ausbildungsjahr 2019 seien bereits viele Angebote vorhanden.