Symbolbild: Mindestlohn
ferkelraggae - stock.adobe.com

Ab 1. Oktober: 12 Euro pro StundeGesetzlicher Mindestlohn steigt

Der Deutsche Bundestag hat am 3. Juni 2022 dem Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zugestimmt. Danach ist der Mindestlohn zum 1. Juli 2022 auf 10,45 Euro gestiegen und steigt in einer zweiten Stufe zum 1. Oktober 2022 auf 12 Euro pro Stunde. Über eine darauffolgende Erhöhung wird dann wieder die Mindestlohnkommission zu entscheiden haben; dies jedoch frühestens zum 1. Januar 2024.

Mini- und Midijobs

Zum 1. Oktober treten auch die Neuregelungen zu Mini- und Midijobs in Kraft. Damit eine Wochenarbeitszeit von zehn Stunden zum Mindestlohn möglich ist, wird die Mini-Job-Grenze auf 520 Euro erhöht. Sie wird außerdem künftig mit jeder weiteren Erhöhung des Mindestlohns gleitend angepasst. Auch die Höchstgrenze für eine Beschäftigung im Übergangsbereich (Midi-Job) wird um 300 Euro auf 1.600 Euro angehoben.