Justiz, Recht, Gesetz, Verordnung
Fontanis - Fotolia.com

Die aktuelle Corona-Verordnung

Seit 2. November gelten neue Regelungen.

Auf Basis des Bund-Länder-Beschlusses vom 28. Oktober hat die Niedersächsische Landesregierung eine neue Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Die Verordnung ist am 2. November 2020 in Kraft getreten und gilt zunächst zeitlich befristet bis zum Monatsende (30. November 2020), wobei die Wirkung der getroffenen Maßnahmen in zwei Wochen überprüft werden soll.

Welche Regelungen enthält die Verordnung für das Handwerk?

Das Handwerk kann bis auf einige Ausnahmen weiter arbeiten.

Kosmetikstudios / Fußpflege

Betriebe der körpernahen Dienstleistungen oder der Körperpflege wie Kosmetikstudios müssen schließen. Davon ausgenommen sind Einrichtungen für medizinisch notwendige Behandlungen wie Praxen für Podologie oder Fußpflege. Hierzu zählt nicht nur die medizinisch verordnete Fußpflege, sondern auch Fußpflege für Menschen, die sich nicht mehr allein in diesem Bereich pflegen können. Diese Dienstleistungen können von Podolog*innen wie auch von Fußpfleger*innen unter Beachtung der Hygienestandards durchgeführt werden. Die rein kosmetische Fußpflege zur Verschönerung der Nägel ist nicht zulässig.

Friseursalons

Friseure dürfen unter den bestehenden Hygieneauflagen geöffnet bleiben.

Gastronomie

Restaurants und andere gastronomische Angebote wie Imbisse und Cafés müssen schließen. Erlaubt ist der Außer-Haus-Verkauf ebenso wie Lieferangebote. Mensen, Cafeterien und Kantinen, die der Versorgung von Mitarbeitenden oder Studierenden dienen, dürfen geöffnet bleiben.

Groß- und Einzelhandel

Auch der Groß- und Einzelhandel darf unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen geöffnet bleiben. Dabei ist jedoch sicherzustellen, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro 10 qm Verkaufsfläche aufhält.



Finanzielle Unterstützung

In der Planung sind Finanzhilfen für die betroffenen Betriebe in Höhe von 75% des Umsatzes des Vorjahresmonats.

mehr Infos