#GewusstWie: Kasse 2021 - TSE und jetzt?

Webinar in Kooperation mit DATEV

Seit dem 1. Januar 2020 findet die letzte Stufe des „Kassengesetzes“ mit der Kassensicherungsverordnung Anwendung. Kassensysteme müssen mit einer zertifizierten „Technischen Sicherheitseinrichtung“ (TSE) ausgestattet sein, wobei bis zum 31.03.2021 noch eine Nichtbeanstandungsregelung gilt, wenn das Unternehmen die Voraussetzungen seines jeweiligen Bundeslandes erfüllt. Die TSE ist danach die technische Pflichtausstattung für Unternehmen mit elektronischen Aufzeichnungssystemen – sprich, elektronischen Kassen.

Doch wie geht es weiter? All diese Daten sind zwar im Kassensystem gespeichert, doch was geschieht, wenn diese Speicher versagen bzw. kaputtgehen? Grund also, sich mit der automatischen und revisionssicheren Archivierung aller Kassendaten zu beschäftigen.

Zusammen mit der DATEV eG zeigen wir Ihnen in unserem Live-Webinar anhand von Praxisbeispielen die nachfolgenden Schritte bei Nutzung der TSE. Von der automatisierten Archivierung bis zur automatischen Erstellung von Kassenbucheinträgen und einem Datenexport nach Vorgaben der neuen digitalen Schnittstelle der Finanzverwaltung (DSFinV-K). Damit können bargeldintensive Prozesse sicherer und effizienter gestaltet werden. Ein Vorteil, der insbesondere bei Kassennachschau oder Außenprüfung für einen entspannten Prüfungsablauf sorgen kann.

Inhalte

  • Welche Aufgabe hat die TSE und wie arbeitet sie?
  • Welche Daten muss der*die Unternehmer*in wo aufbewahren?
  • Wie arbeiten die Kassenhersteller*innen, Kassenpartner*innen und Steuerberater*innen auf der Plattform „MeinFiskal“ zusammen?
  • Wie können die Kassendaten im Geschäftsprozess genutzt werden?
  • Welche Daten müssen für den*die Betriebsprüfer*in bereitgestellt werden?
  • Welche Handlungsempfehlungen gibt es?

Zielgruppe

Unternehmen mit elektronischen Kassen bzw. Aufzeichnungssystemen mit „Technischer Sicherheitseinrichtung (TSE)“.

Anmeldung

Die Teilnahme setzt eine vorherige Anmeldung voraus. Die Einwahldaten erhalten Sie im Anschluss an Ihre Anmeldung per E-Mail.

Technische Voraussetzungen

Das Webinar wird über die Videokonferenzsoftware Zoom durchgeführt. Um alle Funktionen stabil nutzen zu können, empfehlen wir den kostenfreien Zoom-Meeting-Client (verfügbar für PC/Mac und mobile Endgeräte) vorab zu installieren. Ein Benutzerkonto bei Zoom ist nicht zwingend erforderlich.

Ansprechparter

Kilian Böse
Betriebswirtschaftlicher Berater
Tel. 04131 712-174
boese@hwk-bls.de

Wann: 09.09.2021 um 10:00 Uhr bis 11:45 Uhr

Wo: Online

Veranstalter: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade & DATEV