Einsatz von EU-Subunternehmen

Infoveranstaltung

Pflichten kennen und Stolperfallen vermeiden

Die seit langem gute Auftragslage im Bau- und Ausbaugewerbe und der wachsende Fachkräftemangel haben dazu geführt, dass Subunternehmen aus der EU auf dem deutschen Markt zur festen Größe geworden sind. Doch beim korrekten Einsatz ausländischer Subunternehmen gibt es einiges zu beachten, insbesondere die Haftungsgefahren sollten nicht unterschätzt werden.

Wir möchten Ihnen gerne einen Überblick über die Besonderheiten und Tipps zur erfolgreichen Zusammenarbeit mit EU-Subunternehmen geben.

Themen

  • Pflichten des Subunternehmens und des auftraggebenen Unternehmens
  • Abgrenzung Werkvertrag-Scheinselbständigkeit-Überlassung von Arbeitnehmer*innen
  • Haftungsgefahren für das auftraggebende Unternehmen
  • Risikominimierung und Praxistipps

Referentinnen

  • Celina Niehoff, Handwerkskammer Flensburg
  • Sybille Kujath, Handwerkskammer Lübeck


Anmeldung

Bitte senden Sie die Anmeldung bis zum 6. September an Sybille Kujath, skujath@hwk-luebeck.de .



Wann: 12.09.2019 um 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Wo: Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Veranstalter: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen - Handwerk ohne Grenzen, Handwerkskammer Schleswig-Holstein und Handwerkskammer Hamburg

Anfahrtsplan: