Warnung, Achtung, Meldung, Bitte beachten, Hinweis
vegefox.com - stock.adobe.com

Transporterknacker auf Beutezug

Die Polizei Braunschweig warnt vor Dieben, die Markenwerkzeug klauen.

Die Polizeiinspektion Braunschweig warnt aus aktuellem Anlass vor Dieben, die aus Kleintransportern Markenwerkzeug klauen. Die Täter spähen dabei zielgerichtet Handwerksfirmen aus und brechen dann zumeist nachts die Kraftfahrzeuge von Handwerkern auf.

Die Polizei weist darauf hin, dass Werkzeug nicht offen im Auto herumliegen, das Fahrzeug sicher verschlossen sein und möglichst sicher abgestellt werden sollte.



Diese Tipps gibt die Polizei

1. Rüsten Sie Ihr Fahrzeug mit einer Alarmanlage aus

Alarmanlagen sind auch im Auto ein wichtiger Sicherungsfaktor. Anlagen mit Innenraumüberwachung reagieren auch dann, wenn die Fenster aus Versehen offengelassen wurden. Anlagen dieser Art können auch nachträglich eingebaut und mit einem Ortungssystem verbunden werden.

2. Machen Sie es Dieben durch den Einbau von Spezialschlössern schwierig

Türen und Heckklappen können mit speziellen „Bolzenriegelschlössern“ verstärkt werden. Diese Zusatzschlösser verfügen über besonders lange und stabile Bolzen, die sehr schwer aufzubrechen sind.

3. Parken Sie nur auf geeigneten Parkplätzen

Parken Sie mit der Seiten- oder Hecktür unmittelbar sehr nah an Hauswand oder Garage, so dass Seiten- oder Hecktür nicht geöffnet werden kann. Wählen Sie belebte und beleuchtete Parkplätze, Parkstreifen etc.

4. Prüfen Sie immer, ob Ihr Kraftfahrzeug auch abgeschlossen ist

Manche Diebe stören mit einem Störsender („Jammer“) die Verbindung zwischen elektronischen Funkschlüssel und Fahrzeugschlüssel, so dass das Fahrzeug nicht verriegelt wird. Da es in der Regel keine Aufbruchspuren gibt, ist der Halter in der Beweispflicht. Sie sollten daher stets darauf achten, dass die Verriegelung mit einem Lichtsignal quittiert wird. Händisch auf Verriegelung prüfen ist immer die sicherste Lösung!

5. Bringen Sie an Ihrem Kraftfahrzeug einen Sichtschutz an

Lassen Sie die Scheiben Ihres Kfz von innen mit Spezialfolie bekleben oder Ihren Neuwagen gleich vom Hersteller mit Sichtschutz ausrüsten. Denken Sie an blickdichte Kofferraumabdeckungen! Die Werkzeugbeute sollte von potenziellen Dieben von außen nicht ins Visier genommen werden können.

6. Sichern Sie Koffer und Kisten

Werkzeugkoffer und -kisten sollten mit Zusatzschlössern im Laderaum fixiert oder an der Karosserie verschraubt werden.

7. Notieren Sie sich die Individualnummern

Notieren Sie sich die Typennummer und die Individualnummer. Dies dient Ihnen auch als Eigentumsnachweis, wenn das Diebesgut irgendwo auftaucht. Hochpreisige Geräte können oftmals auch beim Hersteller registriert werden und der Diebstahl kann dort gemeldet werden. Viele Hersteller betreiben eine firmeneigene Herstellerfahndung. Wenn der Täter ein Ersatzteil bestellt oder Arbeitsgeräte zur Reparatur gibt, fliegt er auf.



Weitere Informationen

Broschüre der Polizei zur Sicherheit rund ums Fahrzeug