Die Parlamentarier und die Vorsitzenden der veranstaltenden Institutionen.
Sarah Reich

Parlamentarischer Abend der Wirtschaft 2018

Unternehmer verschiedener Branchen diskutierten mit Vertretern der Politik.

Den 16. Parlamentarischen Abend der Wirtschaft für die Region Lüneburg nutzten rund 45 Unternehmerinnen und Unternehmer verschiedener Branchen,  um ihre Anliegen direkt mit der Politik zu diskutieren. Der persönliche Austausch erfolgte mit den beiden Bundestagsabgeordneten Victor Perli (Die Linke) und Dr. Julia Verlinden (Bündnis 90/Die Grünen) sowie den Landtagsabgeordneten Jörg Bode (FDP), Stephan Bothe (AfD), Heiner Schönecke (CDU) und Andrea Schröder-Ehlers (SPD).

Die Vertreter aus dem Handwerk berichteten an dem Abend von positiven Erfahrungen mit der betrieblichen Ausbildung von Flüchtlingen und forderten Rechtssicherheit für eine dauerhafte Integration ausgebildeter Fachkräfte ein. Für das Gelingen der Energiewende wurden bessere Förderbedingungen ebenso angemahnt wie ein Ausbau der Ladeinfrastruktur für die Elektromobilität. Weitere Themen waren die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur einschließlich Baustellenoptimierung und der Ausbau des Breitband- und Mobilfunknetzes für die Digitalisierung. Und auch die Bedeutung des Meisterbriefes für die Qualifikation und Qualität im Handwerk wurde immer wieder betont.



Der jährlich stattfindende Parlamentarische Abend der Wirtschaft wird gemeinsam von der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg und drei Verbänden der Region (Arbeitgeberverband, DEHOGA und Einzelhandelsverband) ausgerichtet.