Bauerfeld / Handwerkskammer

Landtagswahl in Niedersachsen

Am 15. Oktober 2017 finden in Niedersachsen vorgezogene Landtagswahlen statt. Im Vorfeld dieser Wahl hat das niedersächsische Handwerk in einem breiten Beteiligungsprozess seine Forderungen und Wünsche an die künftige Landespolitik formuliert.
Im Rahmen des Positionspapieres wurden politische Handlungsbedarfe in sieben Schwerpunktthemen ausgemacht und 50 Positionen mit 100 Forderungen abgestimmt. Die Positionen werden von den Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Handwerk gemeinsam getragen. Auch die Vollversammlung der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade hat diese Positionen beschlossen.
 

Wichtig sind dem Handwerk:

 

  1. der Erhalt unternehmerischer Flexibilität und der Abbau von Bürokratie,
  2. die Sicherung der Handlungsfähigkeit von Staat und Unternehmen,
  3. die Gewinnung von Nachwuchs und die Sicherung der Fachkräfteversorgung im Handwerk,
  4. die Nachhaltigkeit und Energiewende,
  5. die Sicherung sozial wichtiger Rahmenbedingungen und die Entwicklung der ländlichen Räume,
  6. der Erhalt handwerksgerechter Strukturen und eines fairen Wettbewerbs sowie
  7. die Sicherung der Zukunftsfähigkeit und der Perspektiven für das Handwerk.

 

Download

Das Positionspapier des niedersächsischen Handwerks mit den detaillierten Wünschen und Forderungen zur Landtagswahl finden Sie hier in einer Kurz- und Langfassung als Download:

Kurzfassung Positionspapier
Langfassung Positionspapier
 
Bei Drucklegung war nicht abzusehen, dass der Zeitpunkt für den Wahltermin vorgezogen wird.  

Weitere Positionspapiere der Handwerkskammer finden Sie hier.