Auf Kinder eingestellt: Siegfried Tippel zeigt Christina Völkers von der Handwerkskammer die Spielecke.
Bartel / Handwerkskammer

Kinder dürfen mitgebracht werden

Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist bei der Möbel-Reck GmbH selbstverständlich. Der Betrieb aus Bad Bevensen wurde dafür mit dem FaMi-Siegel ausgezeichnet.

Verschiedene Arbeitszeitmodelle mit flexiblen Arbeitszeiten hat Geschäftsführer Siegfried Tippel mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seines Möbelhauses und der Tischlerei vereinbart. „Wir sind ein Familienbetrieb und darauf legen wir auch Wert“, sagt Tippel. Wenn es in der Familie ein Problem gebe, zum Beispiel die Pflege von Angehörigen oder die Betreuung von Kindern, dann gehe das vor. „Insgesamt müssen die Öffnungszeiten des Möbelhauses natürlich abgedeckt sein, aber wir haben ein gutes System gefunden“, sagt Tippel.

Ist der Kindergarten oder die Schule mal geschlossen, können die Mitarbeiter*innen ihre Kinder mit zur Arbeit bringen. Eine Kinderspielecke ist dafür eingerichtet. „Unsere Motivation ist ein zufriedener Kunde, der uns weiterempfiehlt und der wieder kommt“, erklärt Siegfried Tippel. Dazu brauche es motivierte Mitarbeitende. Wenn für die Familie gesorgt ist, falle das vielen leichter, so der Geschäftsführer. Dazu gehört auch ein Betreuungszuschuss für den Kindergarten, der von der Möbel-Reck GmbH übernommen wird.

Sehen, was hinter dem Spiegel steckt

Über das FaMi-Siegel hatte der Unternehmer einen Bericht gelesen. „Mich hat interessiert, was dahinter steckt und ob das auch etwas für kleine Familienbetriebe ist“, erklärt Siegfried Tippel seine Bewerbung. „Ich habe mich um das Siegel beworben, um zu sehen, wo ich mit meinem Betrieb stehe. Was ich verbessern oder zusätzlich machen kann, wollte ich wissen.“ Dafür hat er den ausführlichen Fragebogen der FaMi-Siegel-Initiative ausgefüllt und wurde mit dem Siegel ausgezeichnet. Ein großes Aufheben macht er um die Familienfreundlichkeit in seinem Betrieb nicht. „Das ist für uns ganz normal. Wir haben selbst Kinder, die wir auch mal mit zur Arbeit genommen haben, als sie klein waren.“

Sechste Generation im Betrieb

Der nächste große Tag mit Kindern ist der 23. April: Am bundesweiten Zukunftstag werden in der Tischlerei mehrere Mädchen und Jungen den Tischlern über die Schulter schauen. Die Möbel-Reck GmbH wurde im Jahr 1818 von Tischlermeister Johann David Emmanuel Reck in Bevensen gegründet. Sie ist damit die älteste Tischlerei im Landkreis Uelzen. Seit 1989 führen Anne-Katrin und Siegfried Tippel in sechster Generation den Familienbetrieb. Die insgesamt rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten im Möbelhaus mit Küchenstudio sowie in der Tischlerei.

Auszeichnung mit dem FaMi-Siegel

Aktuelle Studien belegen: Fachkräfte bewerten Familienfreundlichkeit bei der Arbeitgeberwahl sehr hoch. Angesichts des Fachkräftebedarfs gewinnt die Balance zwischen Beruf und Privatleben für Unternehmen zunehmend an Bedeutung.

Mit dem FaMi-Siegel zeichnet der Überbetriebliche Verbund Frau & Wirtschaft Lüneburg-Uelzen e. V. Unternehmen aus, die ihre Mitarbeiter*innen bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aktiv unterstützen. Der Initiative gehören die IHK Lüneburg-Wolfsburg, der DGB - Region Nordostniedersachsen, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Stadt und Landkreis Lüneburg, der Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen e. V., die Leuphana Universität Lüne-burg und die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade an. Das Siegel wird in drei verschiedenen Kategorien vergeben:

  • Betriebe mit bis zu 20 Beschäftigten
  • Betriebe mit 20 bis 100 Beschäftigten
  • Betriebe mit über 100 Beschäftigten

Die Verleihung erfolgt nach Auswertung eines Fragebogens. Erstmalig ist das Siegel im März 2010 vergeben worden, eine Bewerbung ist laufend möglich. Als „ausgezeichnet familienfreundlicher Betrieb“ dürfen Betriebe das Siegel unentgeltlich für ihre Außendarstellung nutzen.



Christina Völkers, Abteilungsleiterin Koordinierungsstelle zur Frauenförderung Handwerkskammer

Christina Völkers

Abteilungsleiterin Koordinierungsstelle zur Frauenförderung

Rudolf-Diesel-Straße 9
21684 Stade
Tel. 04141 6062-28
Fax 04141 6062-90
voelkers--at--hwk-bls.de