Keine Angst mehr vor der Höhe

Lena Eckert macht eine Ausbildung zur Elektronikerin. Allein unter Männern zu arbeiten ist für sie kein Problem.

Ihre Ausbildung zur Elektronikerin startete sie in Schwindel erregender Höhe. Lena Eckert erinnert sich noch genau, wie sie am ersten Arbeitstag auf einer großen Baustelle auf einem Gerüst Leitungen ziehen sollte: „Es war hart, ich hatte Höhenangst und war die einzige Frau.“ An dieser Herausforderung sei sie jedoch nicht gescheitert, sondern gewachsen. „Höhe macht mir seither keine Angst mehr“, erzählt die 20-Jährige lächelnd. Auch wenn die ersten Wochen ihrer Ausbildung anstrengend gewesen seien, so habe sie doch viel gelernt - über die Elektrotechnik, das Handwerk und die Stellung der Frau auf einer Baustelle.

Absolute Gleichberechtigung

Lena Eckert macht ihre Ausbildung beim Braunschweiger Ausbildungsbetrieb Franz von Czapiewski Elektrotechnik.
Bauerfeld / Handwerkskammer

In ihrem Braunschweiger Ausbildungsbetrieb Franz von Czapiewski Elektrotechnik fühlt sich Lena Eckert auch im dritten Lehrjahr noch sehr wohl. Probleme mit den männlichen Kollegen habe es nie gegeben. „Ich werde absolut gleichberechtigt behandelt“, betont sie. Treffe sie auf Baustellen mit Auszubildenden oder Gesellen anderer Betriebe zusammen, würden ihr auch dort immer wieder Frauen begegnen. „Wichtig ist doch, dass die Arbeit Spaß macht und einem gelingt“, sagt Lena Eckert. Nach den ersten Überwindungen während der Probezeit sei kein Tag vergangen, an dem sie sich nach dem Aufstehen nicht auf die Arbeit gefreut habe. „Ich fahre morgens mit einem Lächeln in den Betrieb, denn ich arbeite in meinem Traumberuf“, erzählt sie. Nach Feierabend ist die angehende Elektronikern gern mit ihrer Musik in der Natur unterwegs. Hin und wieder müsse es auch ein Rockkonzert sein, erzählt sie.

Frauen sind gut fürs Team

Lena Eckert ist eine von zwölf Auszubildenden in ihrem Ausbildungsbetrieb.
Bauerfeld / Handwerkskammer

Für Betriebsinhaber Matthias von Czapiewski ist seine Auszubildende eine Bereicherung für das eigene Unternehmen: „Sie ist fleißig, clever und zuverlässig.“ Er mache überhaupt keinen Unterschied zwischen Frau und Mann. „Wir haben zwölf Auszubildende, zurzeit ist Lena Eckert die einzige Frau.“ Laut Matthias von Czapiewski muss das nicht so bleiben. Frauen seien gut fürs Team. „Wir sind mit unserer Auszubildenden so zufrieden, dass wir sie gern als Gesellin im Betrieb behalten würden“, betont der Elektromeister. Dabei werde er Fort- und Weiterbildungen sowie einem dualen Studium nicht im Wege stehen. Berufserfahrung sammeln steht für Lena Eckert zunächst im Vordergrund: „Gern würde ich in meinem Ausbildungsbetrieb auch nach meiner Prüfung weiter arbeiten.“