Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Schmitz / Handwerkskammer

Ein fiktiver Kundenauftrag

Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.

Zehn angehende Tischlermeister haben ihr Meisterprüfungsprojekt im Großen Saal der Handwerkskammer Braunschweig-
Lüneburg-Stade in Braunschweig ausgestellt, um sie im Rahmen der Meisterprüfung vom Prüfungsausschuss bewerten
zu lassen. Nach den erfolgreichen Fachgesprächen zwischen Prüfungsausschuss und Prüflingen, welche am 30. November stattfanden, dürfen sich acht von ihnen nun offiziell Tischlermeister nennen, denn sie haben bereits alle Teilmeisterprüfungen absolviert. Meisterprüfungsaufgabe war es, einen fiktiven Kundenauftrag umzusetzen. Die angehenden Meister waren somit selbst ihre Kunden. Egal ob ein Schreibtisch, Garderobe oder Bett: die Tischler fertigten sich ihre eigenen Möbelwünsche. Mit einer sehr guten Prüfungsleistung wurde René Otte mit seinem TV-Lowboard Prüfungsbester. Insgesamt gab es 18 Tage Bearbeitungszeit für die Meisterstücke, jeweils in der Zeit von 8 bis 17 Uhr.

Die neuen Meister:

  • Jan Herrmann, Tischlerei Stövesand Braunschweig
  • Michael Franke, Tischlerei Stövesand Braunschweig
  • Niclas Strack, Tischlerei Adam Braunschweig
  • Janek Kuckuck, Tischlerei Brettin Barsinghausen
  • Martin Rietz, Wilhelm Schimmel Braunschweig
  • Eugen Schäfer, Wilhelm Schimmel Braunschweig
  • Mario Meier, Bau und Möbeltischlerei Meier Diesdorf
  • René Otte, Otte Montagearbeiten
     

Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von René Otte: ein TV-Lowboard.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Martin Rietz: eine Garderobe.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Eugen Schäfer.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stadeim Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Niclas Strack: eine Garderobe.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stadeim Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Mario Meier: ein Schreibtisch.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stadeim Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Janek Kuckuck: eine Garderobe.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Jan Herrmann: ein Bett.
Die Meisterstücke der Tischler wurden in der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Großen Saal am Burgplatz ausgestellt.
Das Meisterstück von Michael Franke: ein Schreibtisch.