Andrea Schröder-Ehlers zum politischen Austausch in der Handwerkskammer in Lüneburg
Ahlborn / Handwerkskammer

"Das Azubiticket muss bald kommen"

Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers zum politischen Austausch in der Handwerkskammer.

Für Andrea Schröder-Ehlers steht fest: "Das Azubiticket ist ein guter Ansatz zur Stärkung der dualen Ausbildung und muss bald kommen." Die Lüneburger Landtagsabgeordnete der SPD war in die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade gekommen, um sich mit der dortigen Führungsspitze zu aktuellen Fragen des Handwerks auszutauschen. Um die Erreichbarkeit von Berufsschulen und überbetrieblichen Bildungsstätten des Handwerks zu verbessern, warb Kammerpräsident Detlef Bade dafür, die besondere Situation des ländlichen Raums zu berücksichtigen: „Hier gibt es häufig keinen ÖPNV zu entsprechenden Zeiten.“ Erforderlich seien sowohl Angebotsverbesserungen als auch Fahrtkostenzuschüsse für Auszubildende, die weiterhin zwingend auf ein Auto angewiesen sind. "Rufbussysteme können einen ersten Beitrag zur Verbesserung der Situation in ländlichen Gebieten leisten. Wir werden den Ausbau des ÖPNV in den nächsten Jahren sukzessive vorantreiben", versicherte Schröder-Ehlers.

Die besondere Bedeutung des regionalen Handwerks beim Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen machte Kammerhauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer deutlich: "Durch ihre Reparaturtätigkeit oder den Einsatz nachwachsender Rohstoffe sorgen gerade Handwerksbetriebe dafür, dass Ressourcen geschont werden." Mehr Klimaschutz und das Gelingen der Energiewende seien nur mit den Betrieben als Partner zu realisieren. Nach den klimapolitischen Weichenstellungen auf Bundesebene blicke das Handwerk gespannt auf das geplante Klimagesetz des Landes. "Hierzu werden gerade konkrete Maßnahmenvorschläge erarbeitet", wusste die Landtagsabgeordnete Schröder-Ehlers zu berichten. Den Kammervertretern dankte sie ausdrücklich für eine Resolution zur CO2-Bepreisung, mit der die Vollversammlung der Handwerkskammer ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz abgegeben und Anforderungen an die Politik formuliert hatte. "Das hilft uns im politischen Diskurs. Wir müssen und wollen beim Klimaschutz schließlich alle mitnehmen."



Foto-Download

Titelbild als .jpg herunterladen

BU: Austausch zu aktuellen Fragen des Handwerks: Andrea Schröder-Ehlers mit Kammerpräsident Detlef Bade (l.) und Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer (r.).