Symbolbild Zwei Menschen gucken auf Landkarte
Leuphana (Merle Busch)

Individuelles Auslandspraktikum

Neben unseren Gruppenprojekten unterstützen wir auch individuelle Praktika.

Du möchtest dein Handwerk in anderen Ländern kennenlernen und neue Menschen treffen? Du traust dir zu - vielleicht auch für einen längeren Zeitraum - eine tolle Erfahrung zu machen?

Du möchtest etwas Neues lernen, durch deine Auslandserfahrung deinen (Ausbildungs)betrieb noch mehr unterstützen und dabei Spaß haben?

Dann nimm Kontakt zu uns auf, damit wir alles Weitere besprechen und dich unterstützen können. Auch in einem Zeitraum von 12 Monaten nach Ende deiner Ausbildung stehen dir die Türen im Ausland offen.

Aber kann ich mir das überhaupt finanziell leisten? Ja, kannst du, denn es gibt eine großzügige Finanzspritze, zum Beispiel über das Programm „Erasmus+“ der Europäischen Union und du musst nur einen Teil selbst finanzieren.

Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum
Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum
Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum
Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum

Bei einer Einzelentsendung ist der Praktikumsort flexibel und die Welt steht dir offen. Wir schauen, welche Möglichkeiten wir für dich haben und du schaust nach deinen Möglichkeiten. Vielleicht haben dein Betrieb, deine Freunde, deine Verwandten oder du selbst Kontakte ins Ausland, die dir bei der Suche nach einem Praktikumsplatz helfen können.

Termin: flexibel, in Absprache mit allen Beteiligten

Dauer: mindestens drei Wochen bis zu 365 Tagen in den Erasmus+ Projektländern

Hinweis: Nach dem Berufsbildungsgesetz (BbiG, § 2, Abs. 3) können Azubis bis zu einem Viertel ihrer Ausbildungszeit im Ausland lernen.

Flexibel, in Absprache mit allen Beteiligten

Handwerksberufe

  • Fördergelder für Fahrt-, Aufenthalts- und Versicherungskosten
  • eine sprachliche und interkulturelle Vorbereitung
  • Zusätzliche Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung für die Dauer des Aufenthalts
  • Betreuung vor Ort
  • Ausstellung des "Europass Mobilität" für Erasmus+ Projekte, sonst eine Teilnahmebestätigung

Nach einer kurzen Eingewöhnungs- und Kennenlernphase wirst du im ausländischen Betrieb arbeiten. Je nach Partner im Ausland variiert der Ablauf.

Flexibel und in Absprache mit allen Beteiligten  

Nach Feierabend und am Wochenende kannst du das Leben vor Ort mit all seinen Besonderheiten kennenlernen und neue Freunde finden. Schau dir die Sehenswürdigkeiten an und genieße die Spezialitäten des jeweiligen Landes.

Wir sind in Notfällen für dich da, aber auch unsere Partnereinrichtung unterstützt dich. Unsere Ansprechpartner*innen vor Ort sprechen in der Regel englisch. Das meiste wirst du aber selbst vor Ort regeln können.

Du sammelst Erfahrungen, die dir nicht nur im Berufsleben weiterhelfen. Du lernst neue Menschen, Kulturen und ein interessantes und schönes Land kennen. Zudem erweiterst du deine sprachlichen Kompetenzen.

Teilnehmen können Auszubildende ab dem 2. Lehrjahr, die zum Zeitpunkt des Praktikums das 18. Lebensjahr vollendet haben. Je nach Fördergeldgeber ist eine Teilnahme für junge Fachkräfte innerhalb eines Jahres nach Ende der Ausbildung möglich. Frag einfach bei uns nach.

Keine Angst, die Handwerkskammer ist die ganze Zeit - von der Planung bis zum Nachtreffen - an deiner Seite und unterstützt dich bei der Organisation deines Projektes.

Du musst nicht zwingend die Sprache deines Gastlandes können, um dich zu bewerben, aber ganz wichtig ist dein Wille, dich auf eine andere Sprache und Kultur einzulassen. Grundkenntnisse der englischen Sprache sind von Vorteil. Je nach Zielland können wir dich bei dem Erlernen der Sprache deines Gastlandes unterstützen und dich auf die Besonderheiten im Ausland vorbereiten.

  • Du bist offen für Neues und verfügst über eine gesunde Portion Neugierde.
  • Du bringst eine hohe Motivation für deinen Beruf mit.
  • Du bist zuverlässig und verantwortungsbewusst.
  • Teamwork ist dein Ding.
  • Weniger wichtig sind uns sind deine Schulnoten oder dein Abschluss.

Für alle Länder außerhalb der EU ist während der Ausbildung eine Förderung über das Programm AusbildungWeltweit möglich. Zu weiteren Fördermöglichkeiten beraten wir dich gerne in einem persönlichen Gespräch.

Dein Eigenanteil ist abhängig von der finanziellen Förderung, dem Zielland und deinen eigenen Bedürfnissen. Näheres besprechen wir gerne persönlich mit dir.

Bitte lies unsere  FAQ für weitere Hinweise, insbesondere zum Thema „Krankenversicherung“.

 

Wir sind für dich da



in Braunschweig

Natalia Marszall
0531 1201-131
BoG-BS@hwk-bls.de

in Lüneburg

Martina Sommer
04131 712-162
BoG-LG@hwk-bls.de

in Stade

Udo Herz
04141 6062-45
BoG-STD@hwk-bls.de



Ich möchte weitere Informationen

neu laden

* Pflichtfeld

Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum
Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum
Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum
Eindruck vom individuellen Auslandspraktikum



Logos Internationale Bildungsprojekte