Betriebsberatung, Unternehmensförderung, Unternehmensberatung, Betriebswirtschaft, Gründung, Nachfolge, Betriebsübergabe, Werkstatt, Meister, Beratung, Gespräch, Tischler
www.bildwerknord.de - Hannes Harnack

Geprüfte*r Betriebswirt*in (HwO) - Blended Learning

Spezielle Weiterbildung für Meisterinnen und Meister

Ob Digitalisierung oder Fachkräftemangel – die Anforderungen im Handwerk steigen rasant. Die strategisch optimale Ausrichtung des Betriebes ist daher wichtiger denn je, denn nur so kann die Existenz gefestigt und der Erfolg nachhaltig gesichert werden.

Mit der Aufstiegsfortbildung "Geprüfte*r Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung (HwO)" bieten wir Ihnen eine Fortbildung an, die Sie optimal auf die Herausforderungen von morgen vorbereitet. Aufbauend auf der Meisterausbildung stellt dieser Abschluss die höchste Qualifikationsstufe im Handwerk dar und ist dem akademischen Master gleichgestellt. Bei gleicher Wertigkeit wie ein Hochschulstudium legt der Lehrgang jedoch mehr Wert auf die Praxis und die betriebliche Umsetzung im Handwerk.

Neue Lernform: Blended Learning

Der Kurs wird in Blended-Learning-Form durchgeführt. Neben zwei wöchentlichen Unterrichtseinheiten im virtuellen Klassenzimmer finden ca. alle 6 bis 8 Wochen gemeinsame Präsenztermine statt, um die einzelnen Lehrgangsabschnitte abzurunden. Die Vorteile dieser Lernform liegen in der Ortsunabhängigkeit – Lernen ist von jedem Ort aus mit Internetzugang möglich – und der Zeitersparnis für lange Anfahrtswege.

Der Kurs startet mit einer zweitägigen Eröffnungsveranstaltung, bei der sich die Gruppe kennenlernen kann und Informationen zur Technik und zum Lehrgang erhält.

Der Blended-Learning-Kurs ist ein Gemeinschaftsprojekt von Handwerkskammern in Niedersachsen, Hamburg und Bremen. Der Lehrgang bindet daher das gemeinsame Potenzial und Know-how der Kooperationspartner
ein.

Inhalt

Der Lehrgang besteht aus vier Modulen, die nacheinander bearbeitet und einzeln geprüft werden.

Prüfungsteil I - Unternehmensstrategie
  • Volkswirtschaftliche, gesellschaftliche und rechtliche Rahmenbedingungen bewerten
  • Unternehmensstrategie planen
Prüfungsteil II - Unternehmensführung
  • Unternehmensführung und -organisation gestalten
  • Rechnungswesen im Unternehmen gestalten sowie Finanzierung und Liquidität sichern
  • Marketingkonzept und Kundenmanagement umsetzen, Wertschöpfung optimieren
Prüfungsteil III - Personalmanagement
  • Personal planen und gewinnen
  • Personal führen und entwickeln
Prüfungsteil IV - Innovationsmanagement
Eine komplexe betriebswirtschaftliche Problemstellung eines Unternehmens mit betrieblicher Relevanz darstellen, beurteilen und mit einem Lösungsentwurf erarbeiten und präsentieren. Die Bezüge zur Unternehmensstrategie, die Auswirkungen auf die operative Unternehmensführung haben und einen Innovationsbedarf zur Umsetzung einer Unternehmensstrategie beinhalten, sind darzustellen.

Dauer

700 Unterrichtsstunden

Abschluss

Der Lehrgang schließt mit einer staatlich anerkannten Prüfung bei der Handwerkskammer ab. Nach bestandener Prüfung wird der Titel "Geprüfter Betriebswirt*in nach der Handwerksordnung" verliehen.

Voraussetzungen

  • Erfolgreich abgelegte Meisterprüfung in einem
    Handwerk
  • Anerkannter Fortbildungsabschluss zu*r/m
    Industriemeister*in, Fachwirt*in,
    Fachkaufmann*frau, Fachmeister*in, Techniker*in
    und mindestens einjährige Berufspraxis
  • Fortbildungsabschluss mit anderen einschlägigen
    Qualifikationen und eine mindestens dreijährige
    Berufspaxis

Die Zulassung zur Prüfung wird im Einzelfall durch die Abteilung "Prüfungswesen und Anerkennungsverfahren" geprüft.

Teilnahmegebühr

5.200,00 Euro

zzgl. Lernmittel und Prüfungskosten

Fördermöglichkeiten

Förderung nach AFBG (Aufstiegs-BAföG)

Weiterbildung in Niedersachsen (WiN)

Weiterbildungsstipendium

mehr Infos

Infoflyer

Download Infoflyer

Termine und Anmeldung

auf Anfrage