Fjord in Norwegen
Handwerkskammer

Azubis zum Praktikum in Italien und Norwegen

Unternehmen ermöglichen ihren Lehrlingen Auslandserfahrungen.

Drei Unternehmen aus Lüneburg ermöglichen ihren Handwerkslehrlingen Auslandserfahrungen

Elektroautos sind in Norwegen beliebt – diese Erfahrung machte der angehende Elektroniker Jakob Klein, Auszubildender bei Heß Elektrotechnik in Lüneburg. Gemeinsam mit zehn weiteren Azubis des Elektro- und Tischlerhandwerks absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo. Dabei montierte er unter anderem Ladestationen für E-Autos und erledigte Installationen in einem Einfamilienhaus. Ebenfalls mit dabei war Christian Fraier, Auszubildender bei Elektrotechnik Harald Griebe in Lüneburg, der eine komplette Kücheninstallation durchgeführt hat.

Drei Wochen in Italien war Lennard Frankenstein, Auszubildender bei der Psychiatrischen Klinik Lüneburg (PKL). Der junge Maler konnte in Vicenza neue Erfahrungen im Putz und Trockenbau sammeln. „Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Martina Sommer, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer. Davon konnte sich auch Lennards Ausbilderin Denise Siegmann überzeugen, die im Rahmen einer viertägigen Ausbilderhospitation ebenfalls in Vicenza war und ihren Auszubildenden in seinem Praktikumsbetrieb besucht hat.

Jakob Klein, Auszubildender zum Elektroniker bei Heß Elektrotechnik in Lüneburg, führte Installationsarbeiten in einem Einfamilienhaus durch.
Handwerkskammer

Maler-Azubi Lennart Frankenstein (Mitte) mit seiner deutschen Ausbilderin Denise Siegmann und seinem italienischen Gastarbeitgeber.
Handwerkskammer

Der angehende Elektroniker Christian Fraier (Elektrotechnik Harald Griebe in Lüneburg) führte unter anderem eine komplette Kücheninstallation durch.
Handwerkskammer

 

Zwei Unternehmen aus Geestland und Ihlienworth ermöglichen ihren Handwerkslehrlingen Auslandserfahrungen

Wie wird auf einer norwegischen Baustelle gearbeitet? Das lernte der angehende Elektroniker Danny Bartels, Auszubildender bei Meyer und Wührl aus Geestland, direkt vor Ort kennen. Gemeinsam mit zehn weiteren Azubis des Elektro- und Tischlerhandwerks absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo. Dabei arbeitete er sowohl im Rohbau als auch im Kundendienst.

Ebenfalls für drei Wochen im Ausland war Jan Loewer, Auszubildender bei der Tischlerei Heinz Saborowski in Ihlienworth. Der junge Tischler konnte in Vicenza in Norditalien neue Erfahrungen bei der Montage und Restauration alter Möbel sammeln. „Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Martina Sommer, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer.

Danny Bartels, Auszubildender zum Elektroniker bei Meyer und Wührl aus Geestland, war sowohl im Rohbau als auch im Kundendienst tätig.
Handwerkskammer

Jan Loewer, Tischler-Azubi bei der Tischlerei Heinz Saborowski in Ihlienworth, sammelt Erfahrungen bei der Montage und Restauration alter Möbel.
Handwerkskammer



 

Zwei Unternehmen aus Königslutter und Lehre ermöglichen ihren Handwerkslehrlingen Auslandserfahrungen

Elektroautos sind in Norwegen beliebt – diese Erfahrung machte der angehende Elektroniker Enrico Bamberger, Auszubildender bei DaNet in Lehre. Gemeinsam mit zehn weiteren Azubis des Elektro- und Tischlerhandwerks absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo. Dabei montierte er unter anderem Ladestationen für E-Autos und stellte Straßenlaternen auf.

Ebenfalls in Norwegen war Michelle Kubiczek, Auszubildende bei der LaVie Reha gGmbH in Königslutter. Die junge Tischlerin konnte im Gastland Systemmöbel zusammenbauen und montieren, Korpusteile zusägen und die entsprechende Qualitätskontrolle durchführen. „Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Lars Petersen, Mobilitätsberater der Handwerkskammer, der die Azubis begleitet hat.

Enrico Bamberger, Auszubildender zum Elektroniker bei DaNet in Lehre, montierte während seines dreiwöchigen Praktikums in Norwegen Ladestationen für E-Autos.
Handwerkskammer

Die angehende Tischlerin Michelle Kubiczek, die ihre Ausbildung bei der LaVie Reha gGmbH in Königslutter absolviert, bei der Herstellung von Systemmöbeln.
Handwerkskammer



 

Wolfsburger Azubis zum Praktikum in Norwegen

Elektroautos sind in Norwegen beliebt – diese Erfahrung machte der angehende Elektroniker Lutz Weinkauf, Auszubildender im Wolfsburger Stadtkrankenhaus. Gemeinsam mit zehn weiteren Azubis des Elektro- und Tischlerhandwerks absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo. Dabei montierte er Ladestationen für E-Autos sowie Router in einer Tiefgarage in Oslo, in der die Fahrzeugbesitzer per WLAN den Ladezustand ihres PKW abfragen können.

Ebenfalls in Norwegen waren Sarah Hanstein, Auszubildende bei der Wolfsburger Tischlerei HvM, und Elektronikerlehrling Lukas Walter von der EAW Wolfsburg GmbH. Die junge Tischlerin konnte unter anderem einen Verkaufstresen für einen Fahrradladen bauen, Lukas Walter sammelte Erfahrung im Verlegen von Fußbodenheizungen und weiteren Hausinstallationen. „Wir hatten viel Spaß an unserer Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Lutz Weinkauf.

Lukas Walter, Auszubildender zum Elektroniker bei der EAW Wolfsburg GmbH, absolvierte ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo.
Handwerkskammer

Die angehende Tischlerin Sarah Hanstein, die ihre Ausbildung bei der Wolfsburger Tischlerei HvM absolviert, baute während ihres Praktikums in Norwegen einen Verkaufstresen für einen Fahrradladen.



 

Die Classic Manufactur GmbH ermöglicht einem Kfz-Mechatroniker-Lehrling Auslandserfahrung

Einmal an einem Ferrari herumschrauben dürfen – diesen Traum konnte sich der angehende Kfz-Mechatroniker Leon Panterodt, Auszubildender der Classic Manufactur Goslar, erfüllen. Gemeinsam mit elf weiteren Azubis verschiedener Gewerke absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Vicenza in Norditalien. Dabei hatte er auch die Möglichkeit, den Service an exklusiven Fahrzeugen und Rennwagen aus dem Hause Ferrari zu übernehmen sowie einen Renntruck auszubauen.

„Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Martina Sommer, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer, die die Azubis begleitet hat.



Die MSM Bäder & Wärme GmbH aus Wahrenholz ermöglicht einem Elektronikerlehrling Auslandserfahrung 

Wie werden Leitungen in norwegischen Wohnhäusern gezogen? Das lernte der angehende Elektroniker Timon Stechert, Auszubildender der MSM Bäder & Wärme GmbH aus Wahrenholz, direkt vor Ort. Gemeinsam mit zehn weiteren Azubis des Elektro- und Tischlerhandwerks absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo. Dabei hatte er Gelegenheit, an den vielfältigen Elektroinstallationen in einem Wohnhaus mitzuarbeiten. „Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Lars Petersen, Mobilitätsberater der Handwerkskammer, der die Azubis begleitet hat.

Timon Stechert, Auszubildender bei der MSM Bäder & Wärme GmbH in Wahrenholz, absolvierte ein dreiwöchiges Praktikum in Lillestrøm bei Oslo.
Handwerkskammer

 

Das Unternehmen Mein Bäcker Rühmann aus Salzgitter ermöglicht einem Konditorlehrling Auslandserfahrung

„La Colomba“ – ein Kuchen in der Form einer Taube – das ist das typische Ostergebäck in Italien. Wie der gebacken wird, erfuhr der angehende Konditor  Maksymilian Kasperczak, Auszubildender bei Mein Bäcker Rühmann in Salzgitter, direkt vor Ort. Gemeinsam mit elf weiteren Azubis verschiedener Gewerke absolvierte er ein dreiwöchiges Praktikum in Vicenza in Norditalien. Dabei hatte er auch die Möglichkeit, italienische Brötchen oder Kaffeekekse zu backen. „Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Martina Sommer, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer, die die Azubis begleitet hat.

 

Das Staatstheater Braunschweig ermöglicht einer angehenden Maßschneiderin Auslandserfahrung

Der Karneval in Venedig ist weltweit bekannt, vor allem wegen seiner historischen Kostüme. An ihrer Reparatur durfte eine Handwerkerin aus Braunschweig mitarbeiten: die angehende Damenmaßschneiderin Johanna Krafczyk, Auszubildende am Staatstheater Braunschweig.

Gemeinsam mit elf weiteren Azubis verschiedener Gewerke absolvierte sie ein dreiwöchiges Praktikum in Vicenza in Norditalien. Dabei hatte sie neben dem Reparieren der Kostüme auch die Möglichkeit, Applikationen auf die Kostüme zu nähen, Spitzen-Vollants an die Ärmel zu setzen und Perlencorsagen auszubessern. „Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Martina Sommer, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer, die die Azubis begleitet hat. Davon konnte sich auch Gewandmeisterin Stefanie Schmitz, Johannas Ausbilderin am Staatstheater, überzeugen, die im Rahmen einer viertägigen Ausbilderhospitation ebenfalls in Vicenza war und ihre Auszubildende in ihrem Praktikumsbetrieb besucht hat.

Johanna Krafczyk, Auszubildende am Staatstheater Braunschweig, absolvierte ein Praktikum in Vicenza und nähte Kostüme.
Handwerkskammer

Das Autohaus Tobaben in Buxtehude ermöglicht einem angehenden Kfz-Mechatroniker Auslandserfahrung

Felix Neumann, Auszubildender im Autohaus Tobaben in Buxtehude, lackierte Vespas in Italien.
Handwerkskammer

Die Vespa, der knatternde Motorroller, ist aus Italiens Städten nicht wegzudenken. Dieses Fahrzeug zu lackieren war eine der Aufgaben des angehenden Kfz-Mechatronikers Felix Neumann, Auszubildender im
Autohaus Tobaben in Buxtehude, die er bei einem Praktikum in Italien übernehmen durfte. Auch er verbrachte drei Wochen im norditalienischen Vicenza. Mit dabei war auch Pascal Junge, Auszubildender für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei der Hustede Haustechnik GmbH in Drochtersen. Er hatte die Gelegenheit, auf verschiedenen Baustellen mitzuarbeiten.

„Die Lehrlinge hatten viel Spaß bei der Arbeit, konnten selbstständig arbeiten und haben ein sehr kollegiales Miteinander erlebt“, erzählt Martina Sommer, Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer, die die Azubis begleitet hat.

 

Erasmus+ macht es möglich

Ermöglicht wurden den Azubis und ihren Ausbildern diese Auslandserfahrungen durch Mobilitätsprojekte der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Diese Projekte werden aus dem EU-Programm "Erasmus+" finanziell gefördert und von der Handwerkskammer im Rahmen des bundesweiten Netzwerkes "Berufsbildung ohne Grenzen" organisiert. Informationen zu den Austauschprojekten für Handwerkslehrlinge und Ausbilder gibt es unter  www.hwk-bls.de/berufsbildungohnegrenzen oder direkt bei der Mobilitätsberatung der Handwerkskammer, Telefon 04131 712-162, erasmus-plus@hwk-bls.de .

 

Gesamtliste der teilnehmenden Betriebe, die ihrem Lehrling ein Praktikum in Italien ermöglicht haben:

  • Jipp Metallbau, Bispingen (Lehrling: Christian Bargfrede)
  • Bäckerei E. Aßmann, Clenze (Lehrling: Denise Cyris)
  • PKL Lüneburg (Lehrling: Lennard Frankenstein)
  • Autohaus Kuhn & Witte GmbH & Co. KG, Jesteburg (Lehrling: Ole Groß)
  • Hustede Haustechnik GmbH, Drochtersen (Lehrling: Pascal Junge)
  • Mein Bäcker Rühmann GmbH, Salzgitter (Lehrling: Maksymilian Kasperczak)
  • Hot Wheels Sebastian Lemke KFZ-Technikermeister, Brackel (Lehrling: Gesine Kirscht)
  • Staatstheater Braunschweig (Lehrling: Johanna Krafczyk)
  • Tischlerei Heinz Saborowski GmbH & Co. KG, Ihlienworth (Lehrling: Jan Loewer)
  • Autohaus Tobaben GmbH & Co. KG, Buxtehude (Lehrling: Felix Neumann)
  • Brillant Metallverarbeitung GmbH, Rotenburg/Wümme (Lehrling: Jan Nowak)
  • Classic Manufactur Goslar GmbH (Lehrling: Leon Panterodt)

 

Gesamtliste der teilnehmenden Betriebe, die ihrem Lehrling ein Praktikum in Norwegen ermöglicht haben:

  • DaNet, Lehre (Lehrling: Enrico Bamberger)
  • Meyer + Würl Fachbetrieb für Elektrotechnik GmbH, Geestland/Kührstedt (Lehrling: Danny Bartels)
  • Elektrotechnik Harald Griebe e. K. , Lüneburg (Lehrling: Christian Fraier)
  • Tischlerei HvM Walter Höwner & Geert von Munster GbR, Wolfsburg (Lehrling: Sarah Hanstein)
  • Heß Elektrotechnik, Lüneburg (Lehrling: Jakob Klein)
  • LaVie Reha gGmbH, Königslutter (Lehrling: Michelle Kubiczek)
  • OHJ GmbH, Ebersdorf (Lehrling: Thilo Meier)
  • MSM Bäder & Wärme GmbH, Wahrenholz (Lehrling: Timon Stechert)
  • a+m Tischlerei, Seevetal (Lehrling: Henrik Thom)
  • EAW Wolfsburg GmbH (Lehrling: Lukas Walter)
  • Stadt Wolfsburg – Stadtkrankenhaus (Lehrling: Lutz Weinkauf)