Symbolbild einer Wahlurne
Handwerkskammer

Update für das Ehrenamt

Diskutiert wurde das Thema "Die Wahlen zur Vollversammlung. Gesetze, Rituale, Herausforderungen".

Vor allem in Zeiten von Corona ist es für die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade wichtig, die Hände nicht in den Schoß zu legen, sondern ihr Ehrenamt durch interessante Weiterbildungsangebote zu fördern und zu stärken. Im Rahmen des öffentlich geförderten Projekts "Perspektive Selbstverwaltung Plus" (Per Se Plus) trafen sich deshalb am 9. Juli 2021 bereits zum siebzehnten Mal 17 Arbeitnehmer*innen- und Arbeitgeber*innenvertreter aus der Vollversammlung und anderen handwerklichen Organisationen, um sich über das Thema "Die Wahlen zur Vollversammlung. Gesetze, Rituale, Herausforderungen" auszutauschen. Auch diesmal traf man sich coronabedingt wieder auf einer virtuellen Konferenzplattform.

Als ausgewiesener Kenner der Materie führte Helmut Dittke, IG Metall Vorstand und Koordinator für Handwerkspolitik/KMU, als Referent durch das dreistündige Seminar. Wie immer standen auch diesmal nicht abgehobene theoretische, sondern praktische Beispiele aus der ehrenamtlichen Arbeit im Vordergrund. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, sowohl die Standpunkte von Arbeitnehmer*innen wie auch von Arbeitgeber*innen zu berücksichtigen und die Aufgaben der jeweiligen Organisationen, also vor allem Gewerkschaften und Innungen, kritisch zu hinterfragen.

Die Teilnehmenden zeigten keinerlei Schwierigkeiten im Umgang mit dem Seminarformat. Sie bewegten sich gekonnt im virtuellen Raum und brachten sich engagiert ein. Dass auch die Arbeit in den virtuellen Gruppenräumen problemlos klappte, spricht für die zuverlässige technische Organisation.

Der Termin für die nächste Veranstaltung, die dann hoffentlich wieder in Präsenz stattfinden kann, wird rechtzeitig bekannt gegeben.



Das Projekt PerSePlus



Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade ist Kooperationspartner in dem Projekt PerSePlus. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH). Umgesetzt wird es von Arbeit und Leben, einer Weiterbildungseinrichtung, die vom DGB und dem Deutschen Volkshochschulverband (DVV) getragen ist, sowie von den beteiligten Handwerkskammern.



Portraits in der Hauptverwaltung Lüneburg Fotostudio Gramann

Dr. phil. Thomas Felleckner

Beauftragter Netzwerkmanagement und Kulturförderung

Friedenstraße 6
21335 Lüneburg
Tel. 04131 712-110
Fax 04131 712-172
felleckner--at--hwk-bls.de