Offene Beratung für Geflüchtete und Asylbewerbende

Offene Beratung

Eine offene Beratung zum Thema handwerkliche Ausbildung für Geflüchtete und Asylbewerbende bietet die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade in Kooperation mit der Villa Luise, ein Projekt der Stadt Buxtehude ab März an. Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat finden die Beratungstermine im Begegnungsraum in Buxtehude statt. Das Angebot richtet sich an Asylbewerber, Geflüchtete und Zugewanderte, die an einer Ausbildung oder Beschäftigung im Handwerk interessiert sind oder Probleme innerhalb einer Berufsausbildung haben. Es wird Unterstützung geboten in Fragen der Berufsfindung, Gestaltung von Bewerbungsunterlagen, Hilfe bei der Suche nach Praktikumsplätzen und Ausbildungsbetrieben, sowie Fördermöglichkeiten um die Berufsausbildung erfolgreich abzuschließen. Auch Handwerksbetriebe mit Fragen zur Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten können sich an die Beratungsstelle wenden. Ebenso ehrenamtlich und hauptamtlich tätige Personen und Bildungsträger, die in der Integrationsarbeit tätig sind.

Im Begegnungsraum der Stadt Buxtehude, Bahnhofstraße 9, 21614 Buxtehude finden die Beratungen kostenlos statt. Für jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat in der Zeit von 14 bis 17 Uhr können Termine vereinbart werden, um Wartezeiten zu vermeiden. Des Weiteren wird auch direkt im Technologiezentrum der Handwerkskammer in Stade zum Thema beraten.

Ansprechpartnerin

Britta Fastenau
Tel. 04141 6062-44
fastenau@hwk-bls.de

 

Wann: 17.08.2022 um 14:00 Uhr (vierzehntäglich bis zum 31.12.2022)

Wo: Stadt Buxtehude (Begegnungsraum), Bahnhofstr. 9, 21614 Buxtehude

Veranstalter: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

Anfahrtsplan: