3D Druck: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk

Infoveranstaltung

3D Druck: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk

Schraubst Du noch oder druckst Du schon?

Der 3D-Druck ist aktuell in aller Munde. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) schätzt, dass 2016 weltweit rund zehn Milliarden Euro Umsatz mit 3D-Druck-Produkten gemacht wurden, eine Milliarde Euro wurde davon alleine in Deutschland umgesetzt. Laut der Umfrage von EY unter 900 Führungskräften aus der Industrie in zwölf Ländern, sind deutsche Unternehmen derzeit führend bei der Anwendung des 3D-Drucks.

37 Prozent  nutzen die Technologie bereits, zwölf Prozent planen die baldige Anwendung. Dabei wurde der 3D-Druck bereits in den 1980er-Jahren erfunden. Erst jetzt beginnt sein Siegeszug in vielen Wirtschaftszweigen: von der Luftfahrt, über die Automobilindustrie bis ins Handwerk. Die Wertschöpfungsketten ändern sich. Neue Geschäftsmodelle sind dabei sich rund um den 3D-Druck zu entwickeln.

Lernen Sie auf der Veranstaltung „3D Druck: Chancen und Herausforderungen für das Handwerk“ die Einsatzmöglichkeiten der Technologie kennen. In verschiedenen Vorträgen referieren Experten über die Potenziale und Anwendungsmöglichkeiten der Technologie und entführen Sie in die Welt des 3D-Drucks. Des Weiteren können Sie Live Zeuge werden wie mittels einer Lasersinteranlage und einem Drucker Bauteile hergestellt werden.



Das erwartet Sie:

13.30 Uhr

Eröffnung

Chris Töppe & Frithjof Hansing (Protohaus gGmbH), Werner Krassau (tibb. e.V.), Dr.-Ing. Hartmut Müller (ifwJena, tibb e.V.)

14.00 Uhr

3D-Druck: Wie funktioniert diese neue Technologie, wie wird sie umgesetzt und welche Anwendungen gibt es?

Prof. Dr-Ing. Jens Bliedtner (Ernst-Abbe-Hochschule Jena (EAH))

15.00 Uhr

Kaffeepause und Informationsaustausch parallel Demonstration eines FDM-Druckers und einer Lasersinteranlage (Starten
von zwei Baujobs)

M.Eng. Patrick Ongom-Along (EAH Jena/Modellfabrik 3D-Druck), Dipl.-Wirt.-Inf. Constance Möhwald (EAH Jena/Modellfabrik 3D-Druck)

15.30 Uhr

Copy & Paste 4.0

Oliver Struß (Sachverständigenbüro Struß)

16.00 Uhr

Von der Idee zum realen Bauteil: Kundenspezifische Entwicklung und Fertigung im 3D-Druck

Dipl.-Biol. Markus May MBA (3 Faktur GmbH, Jena)

16.30 Uhr

Kaffeepause und Informationsaustausch parallel Demonstration der 3D-Druckanlagen (Kontrolle des Baufortschrittes)

17.00 Uhr

The Maker Movement und dessen Bedeutung für Produzenten

Frithjof Hansing (Protohaus gGmbH)

17.30 Uhr

Anwendungsnahe Forschung für Maker und Mittelständler - Herausforderungen bei der Entwicklung, Herstellung und Weiterverarbeitung 3D-gedruckter Bauteile

Dipl.-Chem. Elisabeth Stammen

18.00 Uhr

Beenden der Baujobs und Demonstration der gedruckten Bauteile

18.30 Uhr

Schlusswort

Chris Töppe & Frithjof Hansing (Protohaus gGmbH), Werner Krassau (tibb. e.V.)



Tickets

Tickets sind ab dem 15. Januar unter www.protohaus.eventbrite.com für 25,- erhältlich.



Weitere Informationen

Hier geht es zum Termin auf der Internetseite www.eventbrite.de... 



Wann: 21.02.2018 um 13:30 Uhr bis 19:00 Uhr

Wo: Protohaus, Rebenring 31, 38106 Braunschweig

Veranstalter: Protohaus gemeinmützige GmbH

Anfahrtsplan: