Frauenförderung

Durchstarten nach der Elternzeit

Überblick


Weiterbildung - Frauen

© Susanne Gnamm, Reutlingen

Wir erleichtern Frauen den beruflichen Wiedereinstieg nach der Familienphase mit verschiedenen Weiterbildungen. Unsere Beraterinnen helfen außerdem bei allen beruflichen Fragen weiter – vertraulich und kostenlos.
 

Wiedereinsteigen


Wiedereinstiegsberatung

Das Beratungsangebot richtet sich an
 
  • Frauen in Elternzeit
  • Berufsrückkehrerinnen
  • arbeitslose Frauen
  • berufstätige Frauen

Ebenfalls beraten werden Frauen, die
 
  • Beruf und Familie besser vereinbaren wollen
  • sich beruflich weiterbilden oder ihre Kenntnisse aktualisieren wollen
  • sich beruflich neu orientieren wollen

Die Koordinierungsstelle für Frauenförderung der Handwerkskammer informiert über
 
  • berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Bewerbungsstrategien
  • Möglichkeiten einer beruflichen Neuorientierung
  • Chancen auf dem regionalen Arbeitsmarkt
  • Anlaufstellen und Netzwerke in der Region

Christina Völkers

Telefon 04141 6062-28
Fax 04141 6062-90

Weiterbildung


Weiterbildung

Unser Weiterbildungsprogramm ist auf die persönlichen Bedürfnisse von Frauen zugeschnitten und entspricht den aktuellen Erfordernissen auf dem Arbeitsmarkt. Wir achten auf familienfreundliche Unterrichtszeiten und kleine Seminargruppen. Durch Zuschüsse aus EU- und Landesmitteln können die Teilnahmegebühren gering gehalten werden.

Aktuelle Veranstaltungen


Familienfreundliche Arbeitswelt


Familienfreundliche Arbeitswelt

FaMi-Siegel – der familienfreundliche Betrieb


Unternehmen, die ein familienfreundliches Arbeitsumfeld schaffen, punkten bei Fachkräften als Arbeitgeber. Auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht lohnt sich Familienfreundlichkeit, wenn dadurch Kosten vermieden werden, die sonst durch die Überbrückung von Elternzeitphasen oder die Wiedereingliederung nach der Elternzeit entstehen. Familienfreundliche Maßnahmen haben positive Folgen:

 
  • Beschäftigte kehren frühzeitig aus der Elternzeit zurück
  • Die Beschäftigen werden stärker an den Betrieb gebunden
  • Die Kosten der Personalsuche bleiben gering
  • Die Produktivität des Betriebs steigt
  • Die Attraktivität als Arbeitgeber nimmt zu
  • Das Ansehen des Unternehmens in der Region steigt 
Als "ausgezeichnet familienfreundlicher Betrieb" dürfen Unternehmen zwei Jahre lang kostenlos mit dem Siegel werben. Auch auf der Internetseite des Projekts wird das Unternehmen als gutes Beispiel vorgestellt.

 
Das FaMi-Siegel ist eine Gemeinschaftsinitiative von Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen e.V., DGB - Region Nordostniedersachsen, Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade, Leuphana Universität Lüneburg, Stadt und Landkreis Lüneburg, Überbetrieblicher Verbund Frau & Wirtschaft e.V.
Wie familienfreundlich Ihr Betrieb ist, können Sie mit Hilfe eines Fragebogens ermitteln.
www.famisiegel.de

Flyer und Broschüren


Wir werden gefördert


Die Koordinierungsstelle zur Frauenförderung wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und mit Landesmitteln gefördert.