Ehrungen & Urkunden

Überblick


Urkunden

© Handwerkskammer / Bartel


Die Handwerkskammer würdigt die Leistungen von Handwerkern in ihrem Bezirk, indem sie für bestimmte Anlässe Urkunden erstellt und Ehrungen vornimmt. Die Urkunden werden kostenlos erstellt.

Die Ausstellung der Urkunden erfolgt auf schriftlichen Antrag. Das entsprechende Formular finden Sie hier.

 

Thomas Versec

Telefon 04131 712-173
Fax 04131 712-215

Download Urkunden-Antrag herunterladen (292.18 KB)

Jubiläen


Betriebsbestehen / Selbstständigkeit

Zum 25-, 40-, 50-, 75-jährigem oder längerem Betriebsbestehen/Selbstständigkeit erstellt die Kammer eine Ehrenurkunde auf Antrag durch Innung, Kreishandwerkerschaft, Betriebsinhaber oder andere Person.

Betriebszugehörigkeit

Bei 10-, 25-, 40- und 50-jähriger Betriebszugehörigkeit erstellt die Kammer eine Ehrenurkunde auf Antrag durch Betrieb, Kreishandwerkerschaft oder Innung.
 

Meisterjubiläum

Für das 50-jährige Meisterjubiläum stellt die Handwerkskammer einen Goldenen Meisterbrief und für das 60-jährige Meisterjubiläum eine Ehrenurkunde aus.

Beantragung durch Kreishandwerkerschaften und Innungen


Mitglieder in Gremien und Ausschüssen

Eine Ehrenurkunde gibt es
  • nach mindestens 25-jähriger aktiver Mitwirkung als ordentliches Mitglied in den Prüfungsausschüssen der Handwerkskammer oder der Innungen
  • sowie beim Ausscheiden als ordentliches Mitglied aus den Ausschüssen der Handwerkskammer oder der Innungen nach mindestens 10-jähriger Mitwirkung.

Ehrenmeister

Vorstandsmitglieder erhalten Ehrenmeisterbriefe beim Ausscheiden aus dem Innungsvorstand oder aus anderen Vorstandsgremien des Handwerks nach mindestens 10 Amtsjahren, wobei Amtszeiten in anderen handwerklichen Ehrenämtern einzubeziehen sind, auf Antrag durch die Innung/Kreishandwerkerschaft.


 

Ehrenobermeister

Obermeister erhalten Ehrenobermeisterbriefe nach Aufgabe des Amtes nach mindestens 10-jähriger Amtsführung auf Antrag durch die Innung. Erforderlich ist ein Beschluss der Innungsversammlung bzw. des Innungsvorstandes.


 

Ehrenkreishandwerksmeister

Kreishandwerksmeister erhalten Ehrenkreishandwerksmeisterbriefe nach Aufgabe des Amtes nach mindestens 10-jähriger Amtsführung auf Antrag durch die Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft; erforderlich ist ein Beschluss der Mitgliederversammlung.