Hochwasser in Südostniedersachsen


Hochwasser in Hillerse

© Bauerfeld / Handwerkskammer

Unterstützungsangebot für vom Hochwasser betroffene Handwerksbetriebe (03.08.2017).
Das Hochwasser hat nach heftigem Dauerregen in Teilen der Region Südostniedersachsen erhebliche Schäden angerichtet. Handwerksunternehmen, die vom Hochwasser Ende Juli 2017 betroffen sind, sollten sich bei der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade melden. Sie werden registriert, um bei eventuellen Hilfen durch das Land Niedersachsen und den Bund schnell reagieren zu können. Die Handwerkskammer kann zudem mit ihrem Beratungsangebot Unterstützung für betroffene Betriebe leisten.   
 
Im Downloadbereich finden Sie eine Checkliste, was bei derartigen Katastrophen zu beachten ist.

Mehr Infos zur Soforthilfe sowie ein Antragsformular als Download gibt es unter: www.niedersachsen.de


Ansprechpartner

Heike Vetter

Telefon 0531 1201-213
Fax 0531 1201-444

Download
Checkliste

Weitere Informationen
 

Niedersächsisches Finanzministerium

Nachtragshaushalt 2017: Schnelle und unbürokratische Maßnahmen für Hochwassergeschädigte

Niedersachsen unterstützt durch das Hochwasser geschädigte Bürgerinnen und Bürger durch steuerliche Maßnahmen.
 

Niedersächsische Staatskanzlei

Landesregierung bringt Soforthilfe für Hochwassergeschädigte und kommunale Infrastruktur auf den Weg: 25 Millionen für schnelle und unbürokratische Maßnahmen