Frisieren in Florenz


Frisieren in Florenz

© M. Sommer / Handwerkskammer

Drei Auszubildende aus Celle, Eldingen und Wolfsburg waren zum Praktikum in der Toskana (30.06.2017).
Drei junge Friseurinnen tauschten ihren Ausbildungsplatz in Deutschland für ein dreiwöchiges Praktikum in der privaten Friseurschule Pino Capasso und den angeschlossenen Salons. Dort frisierten die Auszubildenden die italienischen Kundinnen und Kunden und lernten den Arbeitsalltag in Italien kennen. „Es war eine schöne Erfahrung und ich durfte sehr nette Menschen kennenlernen. Wir wurden dort wie Familienmitglieder behandelt“, sagt Jessica Gipser, Lehrling im zweiten Ausbildungsjahr im Friseursalon Novus in Eldingen.
 
Das Lehrlingsprojekt wurde aus dem EU-Programm ERASMUS+ finanziell gefördert und von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade im Rahmen des bundesweiten Netzwerkes „Berufsbildung ohne Grenzen“ organisiert. Folgende Betriebe waren an dem Projekt beteiligt:
  • Salon Winter & Nicholls (Lehrling: Katjana Deutzmann), Celle
  • Friseursalon Novus (Lehrling: Jessica Gipser), Eldingen
  • FB Friseurbetrieb GmbH & Co. KG (Lehrling: Samantha Jaworski), Wolfsburg

Informationen zu aktuellen Projekten finden Sie unter www.hwk-bls.de/berufsbildungohnegrenzen.

Foto-Download
Titel-Foto als .jpg-Datei herunterladen...
Bildunterschrift: Die drei Auszubildenden ( v.l.): Katjana Deutzmann, Samantha Jaworski und Jessica Gipser (Foto: Martina Sommer)

Foto 1 als .jpg-Datei herunterladen...
Bildunterschrift:Samantha Jaworski, Lehrling bei FB Friseurbetrieb in Wolfsburg (Foto: Martina Sommer).