Ausbildung: Positive Zwischenbilanz im Handwerk


© AMH

Handwerkskammer verzeichnet Plus an Lehrstellen (13.07.2017).
 
Wenige Wochen vor dem offiziellen Beginn des Ausbildungsjahres am 1. August kann das Handwerk eine positive Zwischenbilanz ziehen: Bei der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade waren Ende Juni 2.429 neue Lehrverhältnisse eingetragen. Das sind 266 Lehrverträge mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr und damit ein Plus von rund zwölf Prozent. In der Region Braunschweig wurden 800 Verträge neu eingetragen (Vorjahr: 780). In der Region Lüneburg 743 (Vorjahr: 605) und in der Region Stade 886 (Vorjahr: 778).
 
„Die Ausbildungsbereitschaft im Handwerk ist nach wie vor sehr hoch. Die Betriebe benötigen Fachkräfte und möchten diese auch selbst ausbilden“, sagt Eckhard Sudmeyer, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, zu den aktuellen Zahlen. Seit mehreren Jahren werbe das Handwerk mit einer Imagekampagne intensiv um Nachwuchskräfte. Das mache sich offensichtlich durch den aktuellen Trend bemerkbar. Jugendliche für eine handwerkliche Ausbildung zu begeistern sei daher weiterhin das Gebot der Stunde, so Sudmeyer: „Wir werden auch weiterhin Jugendliche und ihre Eltern auf die vielfältigen Berufe, die sicheren Perspektiven und die attraktiven Karrieremöglichkeiten im Handwerk aufmerksam machen.“
 
Jugendliche, die noch auf der Suche nach einer Lehrstelle sind, haben immer noch gute Chancen, einen passenden Ausbildungsplatz zu finden. In der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer sind noch freie Ausbildungsplätze in verschiedenen Ausbildungsberufen zu finden.

Titelfoto als jpg-Datei herunterladen...
Bildunterschrift: Augenoptiker. Foto: Aktion Modernes Handwerk.