Kalkulation von Auslandsaufträgen


frau im büro zeigt eine weltkugel

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Verden: Seminar der Außenwirtschaftsberatung
Die Durchführung von Aufträgen im Ausland gehört mittlerweile auch im Handwerk zur Tagesordnung. Gerade kleine und mittlere Unternehmen können sich hierdurch ein zweites Standbein aufbauen und bieten jungen Mitarbeitern interessante Perspektiven. Doch bei der richtigen Kalkulation von Auslandsaufträgen gibt es einiges zu beachten:
 
  • Höhere Mindestlöhne
  • Länderspezifische Zulassungskosten
  • Verwaltungsmehraufwendungen
  • Reise und Unterkunft
  • Verpflegungsmehraufwendungen
  • Länderspezifische Versicherungen

Anhand der Länder Dänemark, Schweden und der Schweiz möchten wir Ihnen wertvolle Tipps zur korrekten Kalkulation von Auslandsaufträgen an die Hand geben und unser neu entwickeltes Export-Kalkulationstool vorstellen.

Programm

Begrüßung und Einführung
Matthias Reichert, Außenwirtschaftsberater der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

Stundenverrechnungssatz richtig ermitteln
Jennifer Ullrich, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

Auslandszuschläge korrekt erfassen
Matthias Reichert, Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade u. Eva Schmoly, Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen – Handwerk ohne Grenzen
 
Anmeldung

Bitte nutzen Sie für die Anmeldung unser Online-Anmeldeformular.

Ansprechpartner

Matthias Reichert

Telefon 04141 6062-13
Fax 04141 6062-90


 
Termin: 22.08.2017
Ort: Kreishandwerkerschaft Elbe-Weser, Haus des Handwerks, Hospitalstraße 3, 27283 Verden
Preis: Die Teilnahme ist kostenfrei.
Info: Zeit: 15 bis 17 Uhr