Welche Aufnahmevoraussetzungen gelten für das Weiterbildungsstipendium?

Aufgenommen werden können Berufstätige, die ihre Berufsabschlussprüfung im Durchschnitt mit mindestens 87 Punkten oder besser als Note „gut“ abgelegt oder besonders erfolgreich an einem überregionalen praktischen Leistungswettbewerb (1. bis 3. Platz auf Landesebene) teilgenommen haben oder einen begründeten Vorschlag eines Betriebes oder der Berufsschule vorweisen.

Zum Aufnahmezeitpunkt darf das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Eine weitere Voraussetzung für die Aufnahme und die Förderung ist der aktuelle Nachweis eines Arbeitsverhältnisses von mindestens 15 Wochenstunden.

Arbeitssuchende können aufgenommen werden, wenn sie dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und die zuständige Agentur für Arbeit dies bestätigt.