Businessplan
Manfred Grünwald dwb

Top Gründer Preis im Handwerk 2021

Neugründer*innen und Nachfolger*innen können sich bis Ende Juni bewerben.

Sie haben einen Handwerksbetrieb gegründet oder übernommen? Sich wegen oder trotz Corona richtig ins Zeug gelegt? Und das auch noch mit gutem Erfolg? Dann bewerben Sie sich jetzt als Top Gründer im Handwerk 2021!

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sucht die Wirtschaftszeitschrift 'handwerk magazin' mit Unterstützung von Signal Iduna und Würth zum 17. Mal die besten Gründe­­rinnen und Gründer aus dem Handwerk. 

Wer kann sich bewerben?

Neugründer*innen und Nachfolger*innen aus allen Gewerken des Handwerks können sich bei mit ihrem Gründungsvorhaben bewerben. Wichtig: Die Gründung darf nicht länger als fünf Jahre zurückliegen und die Gründerinnen und Gründer müssen mindestens ein Jahr mit dem Unternehmen am Markt sein beziehungsweise die Verantwortung dafür tragen.

Wie werden die Sieger*innen ausgewählt?

Eine Jury mit Fachkräften aus Handwerk, Verbänden und Unternehmen wertet die Bewerbungen aus. Sie analysieren die Geschäftskonzepte anhand folgender Kriterien: Vorbereitung, Geschäftsidee, Marketing, (erwartbarer) wirtschaftlicher Erfolg und Sicherheit sowie die Perspektive.

Was bekommen die Gewinner*innen?

Der erste Preisträger erhält 10.000 Euro, der Zweitplatzierte 5.000 Euro und der Dritte 2.000 Euro an Preisgeld. Zusätzlich laden wir alle Top Gründer zur Preisverleihung (voraussichtlich) im September 2021 ein.

Wie kann ich mich bewerben?

Die Bewerbungsunterlagen finden Sie zum Herunterladen auf der  Internetseite des handwerk magazins.  Teilnahmeschluss ist der 30. Juni 2021.