Die fertig restaurierten Fenster auf Gut Heinsen.
Thorsten Scherz Fotografie

Stipendiumprogramm "Restaurator*in im Handwerk"

Stipendium zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Bereich der Denkmalpflege

Der fach- und sachgerechte Umgang mit denkmalgeschützten Bauten erfordert besondere Fertigkeiten und Kenntnisse. Mit dem bundesweiten Stipendienprogramm zum*zur „Restaurator*in im Handwerk“ unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die berufliche Weiterbildung im Bereich der Denkmalpflege.

Die mit jeweils 3.000 Euro dotierten Stipendien ermöglichen Handwerkerinnen und Handwerker verschiedener Gewerke den Besuch entsprechender Lehrgänge ananerkannten denkmalpflegerischen Bildungszentren in Deutschland. Die Auswahl der Bewerber erfolgt durch eine Fachjury.

Bewerbungen sind bis zum 30. September 2021 digital für folgende Gewerke möglich:

  • Buchbinder
  • Gold u. Silberschmied
  • Holzbildhauer
  • Karosserie- und Fahrzeugbauerhandwerk
  • Kraftfahrzeugtechnikerhandwerk
  • Maler u. Lackierer
  • Maurer- u. Betonbauer
  • Metallbauer
  • Orgel- u. Harmoniumbauer
  • Parkettleger
  • Raumausstatter
  • Steinmetze u. Steinbildhauer
  • Stuckateure
  • Tischler
  • Uhrmacher
  • Vergolder
  • Zimmerer

Neben einer bestandenen Meisterprüfung sind Erfahrungen im Umgang mit denkmalgeschätzten Bauten oder Altbauten nachzuweisen.