Müssen auch Angestellte bzw. Betreiber eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen?

Nein, die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung gilt lt. der Verordnung nur für Besucherinnen und Besucher von Geschäften und Verkaufsstellen; die Verordnung greift nicht in die Arbeitgeberhoheit ein. Entsprechend müssen Angestellte bzw. Betreiber laut der Verordnung grundsätzlich keine Bedeckung tragen. Eine Ausnahme trifft die Verordnung für körpernahe Dienstleistungen: Friseur-, Maniküre-, Pediküre- oder Kosmetikstudios gilt, dass die dienstleistende Person bei der Arbeit eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt.

Der Arbeitgeber oder verpflichtende (branchenspezifische) Arbeitsschutzstandards können ergänzende Regelungen treffen.



Inhalt aktualisiert am 19. Mai 2020