Acryl, Farben, Leinwand, Bunt, Praxiszentrum für Gestaltung und Kreativität
denys_kuvaiev - Fotolia.com

Modul D: Kreativität, Inspiration und innovative Umsetzung

Das Handwerk hat als Innovationsmotor ein immenses kreatives und gestalterisches Potenzial, das Sie als Wettbewerbsvorteil bewusst einsetzen sollten. Dieses aus drei Angeboten bestehende Modul unterstützt Sie dabei, Ihren Zukunftsblick und Ihre Kreativität zu schärfen, innovative Ideen zu finden und diese erfolgreich in Ihrem Betrieb umzusetzen.

 

Rebecca Riedel

Tel. 04131 712-175
Fax 04131 712-198
riedel--at--hwk-bls.de

Re- und Upcycling

Innovatives aus Resten – Aus alt mach neu

Lehrgangsnummer 9204003

Im Arbeitsprozess vieler Werkstatten fallen oftmals Materialreste an, die anschließend ungenutzt bleiben oder gar weggeworfen werden. Dabei können diese zum Teil sehr hochwertigen Reste vielmehr als wertvoller Grundstoff für Neues nutzbar gemacht und zu neuem Leben erweckt werden. Sei es durch Aufbereitung und Wiederverwendung (Recycling) oder durch die Weiterverarbeitung und Aufwertung zu einem komplett neuen Produkt (Upcycling). Dieser Kurs ermöglicht es Ihnen, einen frischen und ungeahnten Blick für Ihre mitgebrachten Reste oder im Kurs vorhandene Materialien zu entwickeln und mithilfe von Kreativtechniken, dem gestalterischen Know-how der Dozentin Friederike Otto und der Teamarbeit der Teilnehmer neue Verwendungsmöglichkeiten zu finden. Die im Kurs angewendeten Kreativtechniken werden Sie auch später im Betrieb dazu inspirieren, mit einem zweiten Blick auf Ihre Reste zu schauen. Ihre Vorteile durch die Nutzbarmachung von Resten liegen auf der Hand: Sie vermeiden Abfalle, schonen nachhaltig Ressourcen und können zugleich neue, interessante Produkte entstehen lassen. Der Kurs wird in der professionell ausgestatteten Designwerkstatt des Praxiszentrums durchgeführt.

Dieser Kurs findet in Kooperation des Praxiszentrums mit der „Werkakademie für Gestaltung und Design im Handwerk Niedersachsen e. V.“ statt.

Termin / Ort

15.06.-16.06.2018, Lüneburg

Dauer

12 Unterrichtsstunden

Unterrichtszeiten

Fr. 15:00 - 18:30 Uhr, Sa. 09:00 - 16:00 Uhr

Dozenten

Friederike Otto, Kunsthistorikerin und Schauwerbegestalterin

Kosten

149,00 Euro zzgl. 10,00 Euro Materialkosten

Experimentelles Gestalten

Mit neuen Materialien und Methoden entwerfen, experimentieren und gestalten

Lehrgangsnummer 9204002

Im Betriebsalltag und der eigenen Werkstatt bleibt nicht immer die Zeit, Neues auszuprobieren und kreativ zu arbeiten. Dieser Kurs in der Designwerkstatt des Praxiszentrums bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auszuprobieren und neue kreative und gestalterische Techniken anzuwenden. Tischler und Diplom-Designer Rüdiger Tamm zeigt Ihnen, wie Sie mit verschiedenen Materialien und Methoden Neues entdecken und frischen Schwing in Ihre Arbeits- und Gestaltungsweise bringen können. Zum Einstieg erfahren Sie, wie Sie den kreativen Prozess und die Entwicklung von Ideen starten und Vorstellungen visualisieren und weiterentwickeln können. Beim anschließenden Experimentieren kommen kreative Methoden zur Ideenfindung und ausgiebiges Ausprobieren mit neunen und bekannten Materialien zum Einsatz. Sie lernen dabei, bekannte Denk- und Gestaltungsmuster aufzubrechen, Ihre Formensprache zu erweitern und frische Impulse in die Entwicklung Ihrer Angebote und Gestaltungsprojekte zu bringen.

Dieser Kurs findet in Kooperation des Praxiszentrums mit der „Werkakademie für Gestaltung und Design im Handwerk Niedersachsen e. V.“ statt.

Termin / Ort

22.06.-23.06.2018, Lüneburg

Dauer

12 Unterrichtsstunden

Unterrichtszeiten

Fr. 15:00 - 18:30 Uhr, Sa. 09:00 - 16:00 Uhr

Dozent

Rüdiger Tamm, Tischler und Diplom-Designer

Kosten

149,00 Euro zzgl. 10,00 Euro Materialkosten

Kreativworkshop: Frischer Wind für das Handwerk

Wie Sie kreativen Ideen auf die Sprünge helfen!

Lehrgangsnummer 9204001

Sie möchten kreative Wege gehen, neue Ideen in die Tat umsetzen und frischen Wind in Ihr Unternehmen bringen? Dann ist unser innovativer Kreativworkshop genau das Richtige für Sie! Denn manchmal braucht der zündende Funke einen kleinen Schubs zum Überspringen. Wie gut, dass es unterschiedlichste Kreativitätstechniken gibt, die helfen, neue Ideen zu finden! Es steht zum Beispiel ein Betriebsfest an, eine neue Marketingaktion soll geplant oder die Nachwuchskräftegewinnung neu ausgerichtet werden – aber es fehlt an frischen Ideen, um ein solches Projekt zielgerichtet anzugehen. SarahLee Sljaka, Beauftragte für Innovation und Technologie der Handwerkskammer BraunschweigLüneburgStade, zeigt Ihnen mit vielen Anregungen und Praxisübungen, wie kreatives Potenzial erfolgreich erkannt, gefördert und genutzt werden kann. Dabei werden ausgewählte Kreativitätstechniken vorgestellt, die einfach und ohne viel Aufwand alleine oder im Team zum Einsatz kommen können. Oft braucht es dafür nicht mehr als Stift, Papier und ein wenig Muße. Sehr hilfreich für die Ideenfindung sind etwa Analogietechniken, bei denen Postkarten oder Gegenstände genutzt werden, um spontane Einfälle zu sammeln. Oder im Rahmen der Walt DisneyMethode wird eine Idee für aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, pro und contra inklusive.

Ergreifen Sie die Initiative und stoßen Sie kreative Prozesse in Ihrem Betrieb an – Sie, Ihre Kunden und Mitarbeiter werden von den Ergebnissen begeistert sein!

Im Rahmen des Beratungsangebotes ist der Workshop kostenfrei für Sie, bringen Sie gerne auch Teammitglieder mit. Nach diesem gewerkübergreifenden Einführungsworkshop besteht die Möglichkeit für einen weiterführenden Workshop in Ihrem Betrieb, um für eine individuelle Fragestellung gezielt Ideen zu finden. Weitere Termine, zum Beispiel für Innungen oder Unternehmerfrauen, sind auf Anfrage ebenfalls möglich.

Termin / Ort

11.04.2018, Lüneburg
18.04.2018, Braunschweig
25.04.2018, Stade

Uhrzeit

Mi. 14:00 - 17:30 Uhr

Dozent

Sarah-Lee Sljaka, Beauftragte für Innovation und Technologie im Handwerk

Kosten

kostenfrei