Zwei Tischler in der Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung im TZH Braunschweig.
www.bildwerknord.de - Merle Busch

Verlängerte BewerbungsfristHolzbaupreis Niedersachsen 2022

Ob Bauherren, Holzbaubetriebe, Architektinnen und Architekten oder Bauingenieurinnen und Bauingenieure. Wer sich mit dem Rohstoff Holz auseinandersetzt und ein Projekt im Zeitraum zwischen Januar 2020 und Juni 2022 in Niedersachsen fertiggestellt hat beziehungsweise wird, kann sich jetzt für den Holzbaupreis Niedersachsen 2022 bewerben.

Der Preis prämiert Bauwerke und Gebäude, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen bestehen, sich durch eine hohe gestalterische und holzbautechnische Qualität profilieren sowie im Sinne der Nachhaltigkeit ökologische und ressourcensparende Aspekte besonders berücksichtigen.

Mit dem bereits zum vierten Mal ausgeschriebenen Wettbewerb wird das Ziel verfolgt, die Verwendung des klimafreundlichen und nachhaltigen Baustoffes Holz zu stärken, den aktuellen Stand des Holzbaus zu präsentieren sowie künftige Bauherren für das Bauen mit diesem einzigartigen Rohstoff zu begeistern.

Vor zwei Jahren ging der Preis schon einmal in den Kammerbezirk der Handwerkskammer Hannover. Eine innerstädtische hannoverische Siedlung konnte die Jury überzeugen. Daneben wurde der Preis für zwei Schulgebäude in Braunschweig und den Umbau eines Einfamilienhauses im Norden Niedersachsens vergeben.

Bis zum 22. Juli 2022 können Interessierte ihre Bewerbung für den Wettbewerb einreichen. Eine unabhängige, mit Expertinnen und Experten besetzte, Jury wird im November den Preis verleihen und Anerkennungen vergeben.

Ausgelobt wird der Preis durch den Landesmarketingfonds Holz des 3N Kompetenzzentrum Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie und den Landesbeirat Holz Niedersachsen.

Ihr Ansprechpartner

Robert Starke
3N e.V. – Büro Göttingen
Telefon 0551 30738-11
starke@3-n.info

 Alle Informationen und die Teilnahmeunterlagen erhalten Sie hier.