Girls Day
B. Gaus

Girls und Boys Day 2021

Der bundesweite Zukunftstag am 22. April findet in diesem Jahr vor allem digital statt - seien Sie mit dabei!

Berufsorientierung in Corona-Zeiten ist gar nicht so einfach. Sowohl in diesem, als auch im letzten Jahr waren die Möglichkeiten, praktische Erfahrungen in Handwerksbetrieben zu sammeln oft eingeschränkt.

Daher findet der bundesweite Zukunftstag am 22. April in diesem Jahr vor allem in digitaler Form statt. Der Tag soll Unternehmen – auch in Pandemiezeiten – die Gelegenheit bieten, Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse das eigene Unternehmen und verschiedene Berufe vorzustellen.

Hansen_Zitat2

Machen Sie mit!

Wer mitmachen möchte, sollte das sein*ihr Angebot auf den Websites  www.girlsday.de und  www.boysday.de im Bereich „Radar“ einstellen.

Anleitungen und Tipps zur Gestaltung des digitalen Zukunftstages erhalten Sie auch im  Leitfaden.

Über den Zukunftstag

Um die Frauenquote in technischen oder handwerklichen Betrieben zu stärken, wurde 2001 der sogenannte Girls Day ins Leben gerufen. Unternehmen haben an diesem bundesweiten Aktionstag die Möglichkeit, Mädchen ab der 5. Klasse in ihr Unternehmen einzuladen und die Vorzüge einer Ausbildung in einem Beruf, der in der Gesellschaft als Männerberuf angesehen wird, darzustellen. In vielen Bundesländern wird dieser Tag zusätzlich als „Boys'Day" veranstaltet, um auch den Jungen eine Vielzahl von Berufen näherzubringen, die sie bei ihrer Berufswahl eher selten in Betracht ziehen würden.