EU genehmigt neue Förderrichtlinie für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben ¿ Förderaufrufe wurden veröffentlicht.
AA+W - stock.adobe.com

Gefördert werden die Anschaffung klimafreundlicher Nutzfahrzeuge sowie die dazugehörige Tank- und Ladeinfrastruktur. Förderung von Nutzfahrzeugen mit alternativen und klimaschonenden Antrieben

Grünes Licht aus Brüssel: Die vom Bundesverkehrsministerium zur Notifizierung vorgelegte Förderrichtlinie für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben kann nach der Genehmigung durch die Europäische Kommission starten. Damit steht für batterie-, brennstoffzellen- und (Oberleitungs-) hybridelektrische Fahrzeuge, entsprechende Tank- und Ladeinfrastruktur sowie Machbarkeitsstudien ein attraktives Förderprogramm bereit.

Die Förderrichtlinie umfasst drei Elemente: 

  • Förderung der Anschaffung von neuen klimafreundlichen Nutzfahrzeugen der EG-Fahrzeugklassen N1, N2 und N3 sowie auf alternative Antriebe umgerüsteter Nutzfahrzeuge der EG-Fahrzeugklassen N2 und N3 in Höhe von 80% der Investitionsmehrausgaben im Vergleich zu einem konventionellen Dieselfahrzeug.
  • Förderung der für den Betrieb der klimafreundlichen Nutzfahrzeuge erforderlichen Tank- und Ladeinfrastruktur in Höhe von 80 % der zuwendungsfähigen projektbezogenen Gesamtausgaben.
  • Förderung der Erstellung von Machbarkeitsstudien zu Einsatzmöglichkeiten von klimafreundlichen Nutzfahrzeugen sowie der Errichtung bzw. Erweiterung entsprechender Infrastruktur in Höhe von 50 % der zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben.

Die Anträge stehen ab sofort beim  Bundesamt für Güterverkehr im eService-Portal zum Download zu Verfügung. Die Einreichung der Anträge ist ausschließlich in elektronischer Form über das eService-Portal voraussichtlich ab dem 16. August 2021 möglich. Die Frist für dei Einreichung der Anträge ist der 27. September 2021. 

Mehr Informationen unter   www.klimafreundliche-nutzfahrzeuge.de

Portraits in der Hauptverwaltung Lüneburg Fotostudio Gramann

Holger Fiegenbaum

Innovations- und Technologieberatung / E-Commerce / Praxiszentrum für Gestaltung und Kreativität

Friedenstraße 6
21335 Lüneburg
Tel. 04131 712-194
Fax 04131 712-280
fiegenbaum--at--hwk-bls.de
Ihr Ansprechpartner ist Ihnen bei Fragen gern behilflich Handwerkskammer

Wulf Maasch

Innovations- und Technologieberatung / E-Commerce / Praxiszentrum für Gestaltung und Kreativität

Rudolf-Diesel-Straße 9
21684 Stade
Tel. 04141 6062-36
Fax 04141 6062-90
maasch--at--hwk-bls.de