Symbolbild Geldscheine
Handwerkskammer

Finanzielle Unterstützung vom Land

Soforthilfen des Landes (Kredite und Zuschüsse), Landesbürgschaften und Tilgungsaussetzung.

Das Land stellt über die NBank zwei Förderprogramme in Form von Krediten und Zuschüssen als Soforthilfen für Unternehmen bereit,  die in Folge der Covid-19-Pandemie in eine existenzbedrohliche Wirtschaftslage und/oder in Liquiditätsengpässe geraten sind. Die Soforthilfen können direkt bei der NBank beantragt werden. Der Bürgschaftsrahmen des Landes wurde auf 3 Mrd. Euro erhöht. Die NBank unterstützt niedersächsische Unternehmen mit Tilgungsaussetzung 



Niedersachsen-Liquiditätskredit

Dieses Programm stellt Kredite zwischen 5.000 Euro bis maximal 50.000 Euro bereit.

Wer kann den Kredit beantragen?

Freiberuflich Tätige, Kleinstunternehmen sowie kleine und mittlere Unternehmen, die eine Betriebsstätte in Niedersachsen haben, können einen Antrag stellen. Im Antrag muss die aktuelle finanzielle Situation ausführlich dargelegt und dargestellt werden, wie mit Hilfe des Darlehens aktuelle Liquiditätsengpässe überwunden werden sollen.

Nicht gefördert werden Unternehmen, die sich in Schwierigkeiten befinden, insbesondere die sich in einem Insolvenzverfahren befinden oder die vor dem 31.12.2019 die Voraussetzungen für die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens auf Antrag ihrer Gläubiger erfüllten.

Wie sieht die Förderung konkret aus?

Über das Programm können Kredite zwischen 5.000 Euro bis 50.000 Euro beantragt werden.

Das Besondere bei dem Kredit ist, dass er direkt von der NBank vergeben wird und dafür keine Sicherheiten erbracht werden müssen. Die Laufzeit beträgt zehn Jahre, wobei die ersten zwei Jahre zins- und tilgungsfrei sind.

Wo können die Hilfen beantragt werden?

Die Anträge können ausschließlich über das Kundenportal der NBank gestellt werden. Dazu ist eine einmalige Registrierung notwendig.

Aufgrund des hohen Andrangs und damit einhergehenden Serverproblemen steht das Kundenportal der NBank aktuell nur eingeschränkt zur Verfügung. Wir empfehlen daher den Zugriff in Randzeiten.

Kann der Kredit mit anderen Fördermitteln kombiniert werden?

Die Kombination mit anderen öffentlichen Förderprogrammen ist grundsätzlich möglich. Dabei darf es jedoch zu keiner Überförderung kommen.



Niedersachsen-Soforthilfe Corona

Dieses Programm stellt gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen Zuschüsse von 3.000 Euro bis maximal 20.000 Euro zur Verfügung.

Wer kann den Kredit beantragen?

Anträge können kleine Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten, Soloselbstständige und Angehörige der freien Berufe mit einer Betriebsstätte in Niedersachsen stellen, die sich in einer existenzbedrohlichen Wirtschaftslage befinden oder in Liquiditätsengpässe geraten sind.

Die Voraussetzungen sind gegeben, wenn

  • in dem Monat, in dem der Antrag gestellt wird, ein Umsatz- bzw. Honorarrückgang von mindestens 50 Prozent vorliegt und/oder
  • der Betrieb auf behördliche Anordnung wegen der Corona-Krise geschlossen wurde und/oder
  • die vorhandenen liquiden Mittel nicht ausreichen, um die kurzfristigen Verbindlichkeiten zu zahlen (Liquiditätsengpass).

Wie sieht die Förderung konkret aus?

Es wird ein Liquiditätszuschuss gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen von 3.000 Euro bis maximal 20.000 Euro zur Verfügung gestellt:

Bis zu 5 Beschäftigte3.000 Euro
Bis zu 10 Beschäftigte5.000 Euro
Bis zu 30 Beschäftigte10.000 Euro
Bis zu 49 Beschäftigte20.000 Euro

Dieser Zuschuss kann z. B. für Mietzahlungen oder Zinsverpflichtungen verwendet werden.

Wo können die Hilfen beantragt werden?

Die Antragsstellung wurde von der NBank vereinfacht und erfolgt nunmehr ausschließlich per E-Mail. Weitere Informationen zur Antragsstellung sowie die dafür notwendigen Formulare finden Sie unter www.soforthilfe.nbank.de.

Bitte beachten Sie, dass die Anträge digital am PC ausgefüllt werden, damit sie eingelesen werden können.

Kann der Zuschuss mit anderen Fördermitteln kombiniert werden?

Der Bund hat ein Soforthilfe-Zuschussprogramm für Kleinstunternehmen bis max 10 Beschäftigte, Angehörige der Freien Berufe und Soloselbständige beschlossen. Diese Antragsstellung wird voraussichtlich noch in dieser Woche über die NBank freigeschaltet. Ob der Bundeszuschuss zusätzlich oder mit Anrechnung auf den Landeszuschuss beantragt werden kann, befindet sich noch in Klärung.

Start-ups

Diese Hilfsprogramme stehen auch Start-ups zur Verfügung, die jünger als 5 Jahre sind. Das gilt auch wenn diese vor Ausbruch der Corona-Krise noch keine schwarzen Zahlen geschrieben haben. Voraussetzung ist ein im Kern tragfähiges Geschäftsmodell und eine positive Einschätzung der weiteren Unternehmensentwicklung.



Landesbürgschaften

Der Bürgschaftsrahmen des Landes wurde auf 3 Mrd. Euro erhöht.  Die Niedersächsische Bürgschaftsbank verbürgt Hausbankkredite für nahezu alle Branchen bis zu einer Größenordnung von 2,5 Mio. Euro, davon bis zu 240.000 Euro im Expressverfahren innerhalb weniger Tage. Für diese Bürgschaften sind die Hausbanken erster Ansprechpartner.

Für Bürgschaften über 2,5 Mio. Euro hinaus gibt es ein gesondertes Antrags- und Prüfverfahren über die PW.



 

Tilgungsaussetzung

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise bewältigen zu können, bietet die NBank für den Zeitraum 1. April - 30. Juni 2020 eine Tilgungsaussetzung an.  Die Tilgungsaussetzung ist vom Endkreditnehmer über die Hausbank bei der NBank zu beantragen und gilt für folgende Kredite:

  • Niedersachsen-Kredit
  • Niedersachsen-Gründerkredit
  • Unternehmerkredit Energieeffizienz Niedersachsen
  • Niedersachsen-Kredit-Energieeffizienz Gebäude
  • Niedersachsen-Kredit Energieeffizienz Produktion

Für die Leistungsrate im März 2020 kann die Hausbank für die Endkreditnehmer eine Rückerstattung der Tilgung bei der NBank beantragen.