Dürfen Mitarbeiter aus Angst vor Ansteckung der Arbeit fernbleiben?

Ein Arbeitnehmer darf die Arbeit grundsätzlich nicht verweigern, weil auf dem Weg zur Arbeit oder bei der Arbeit selbst die Ansteckungsgefahr erhöht sein könnte.

Im Einzelfall kann der Arbeitgeber aber bei einer konkreten Gefährdung aufgrund seiner Fürsorgepflicht dazu verpflichtet sein, den Arbeitnehmer von der Arbeit freizustellen oder Arbeit im Homeoffice zu erlauben.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat  arbeitsrechtliche FAQs, die sich durch das Coronavirus ergeben, zusammengetragen.



Inhalt aktualisiert am 18. März 2020