Ausbilderreise, Steinbruch, Spanien, Mobilitätsberatung, Steinmetz, Ausbilder, Steinbildhauer, Stein, Marmor, Ausbildrhospitation, Berufsbildung ohne Grenzen, Auslandsaufenthalt
Marszall / Handwerkskammer

Als Ausbilder ins Ausland

Lernen Sie im Rahmen einer Ausbildermobilität oder Ausbilderhospitation Betriebe und Partner im Ausland kennen und gewinnen Sie neue Einblicke.

Betriebsinhaber, die einmal über die Landesgrenzen schauen möchten, können sich von der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade beraten lassen und an einer unserer Ausbilderreisen teilnehmen. Sie lernen andere Länder und deren Berufsbilder kennen und bringen fachliches Know-how in den Betrieb zurück.



Interkulturelle Kompetenz stärken

Ziel dieser Hospitationen ist es, die fachliche, sprachliche und interkulturelle Kompetenz zu fördern und die Mobilität im Handwerk grundsätzlich stärker zu verankern.



Betriebe und Partner kennenlernen

Ausbilder haben dadurch auch die Möglichkeit, die Auslandspraktika ihrer Auszubildenden vor Ort mitzugestalten und zu begleiten.



Dorthin können Sie fahren

  • Breslau (Wroclaw) - Polen
  • Galicien - Spanien
  • Carrara - Italien

 

in Braunschweig

Natalia Marszall

Tel. 0531 1201-131
Fax 0531 1201-133
marszall--at--hwk-bls.de

in Lüneburg

Lars Petersen

Tel. 04131 712-150
Fax 04131 712-388
lars.petersen--at--hwk-bls.de

in Stade

Udo Herz

Tel. 04141 6062-45
Fax 04141 6062-91
herz--at--hwk-bls.de

»Ich möchte mich für die tollen Tage in Galicien bedanken. Es war eine ganz neue Erfahrung, von der ich gerne in Deutschland erzähle.«

Erich Lehnen, Bäckermeister Bäckerei Lehnen über die Ausbilderhospitation bei VidaBliss Mobility in Galicien



Breslau - Polen

Teilnehmer einer Ausbilderreise nach Breslau (Polen)
Handwerkskammer
Teilnehmer einer Ausbilderreise nach Breslau (Polen)



Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade bietet jährlich eine Erasmus+ geförderte Fach-Informationsreise für Ausbilder des Handwerks nach Breslau (Wroclaw) in Polen an.

Im Vordergrund der viertägigen Fachreise stehen das Kennenlernen des polnischen Ausbildungssystems, die Kontaktaufnahmen mit der niederschlesischen Handwerkskammer, den Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen sowie ein kulturelles Rahmenprogramm.

Für den Aufenthalt, Verpflegung und Fahrkosten gibt es eine finanzielle Förderung. Außerdem fällt eine finanzielle Eigenbeteiligung an. Am Ende erhält jeder Teilnehmer den Europass Mobilität.

Reisedaten

04.-07.05.2019

Unsere Leistungen
  • Die Unterkunft, die Hin- und Rückreise, sowie das Programm vor Ort werden für alle Teilnehmer organisiert.
  • Für jeden Teilnehmer wird eine Auslandsversicherung (Kranken-, Haftpflicht- und Unfallversicherung) für die Dauer der Reise abgeschlossen. Die Europäische
    Krankenversicherungskarte sollte mitgenommen werden.
Kosten
  • Die Eigenbeteiligung beträgt 200,00 Euro.
  • Die Förderung für den Aufenthalt, Verpflegung, Versicherung und Fahrtkosten beträgt ca. 660,00 Euro pro Person.
Download

Infoblatt

Anmeldung



 

Natalia Marszall

Tel. 0531 1201-131
Fax 0531 1201-133
marszall--at--hwk-bls.de



Vigo (Galicien) - Spanien

Ein Bäcker backt Brot.
www.StefanKeller-Fotografie.de



Die Handwerkskammer-Braunschweig-Lüneburg-Stade bietet eine Erasmus+-geförderte Fachinformationsreise für Ausbilder des Bäcker- und Konditoren-Handwerks sowie für engagierte Multiplikatoren nach Vigo in Spanien.

Reisedaten

21.-25.10.2019 (vorbehaltlich der Förderzusage)

Anmeldefrist

30. August 2019 (freie Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben)

Programm
  • Empfang bei der Handelskammer
  • Kennenlernen des spanischen Ausbildungssystems
  • Erfahrungsaustausch mit Berufsbildungspersonal
  • Backworkshop mit spanischen Kollegen/innen
  • Besuch der Vereinigung der Bäcker- und Konditoren
  • Betriebsbesichtigungen in lokalen Bäckereien und Konditoreien
  • Kulturelle Begegnungen
Unsere Leistungen
  • Fördergelder für Fahrt-, Aufenthalts- und Versicherungskosten mit dem Programm Erasmus+ (vorbehaltlich der Förderzusage)
  • Organisation und deutschsprachige Ansprechpartnerin vor Ort
  • Flüge ab/an Hamburg, Transfers in Spanien, Hotel und Verpflegung
  • Europass Mobilität
Kosten
  • Der Eigenanteil beträgt 300,00 Euro pro Person.
  • Der Förderbetrag der EU beträgt rund 610,00 Euro pro Person (vorbehaltlich der Förderzusage).
Download

Infoflyer mit Anmeldung

Infoblatt für die Ausbilderreise



 

Udo Herz

Tel. 04141 6062-45
Fax 04141 6062-91
herz--at--hwk-bls.de

Susanne Jäger

Tel. 04141 6062-92
Fax 04141 6062-91
jaeger--at--hwk-bls.de



Carrara - Italien

Ein junger Steinmetz bearbeitet Marmor in Carrara, Italien, währens seines Auslandspraktikums.
Bunger / Handwerkskammer



Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade bietet jährlich eine Fach-Informationsreise nach Carrara in Italien an. Als Teilnehmer werden die Ausbilder / Betriebsinhaber des Gewerkes der Steinmetzen und Steinbildhauer bevorzugt, deren Azubis an der 13-wöchigen Weiterbildung teilnehmen. Aber auch alle anderen Multiplikatoren können an der Erasmus+ geförderten Reise teilnehmen.

Reisedaten

voraussichtlich Oktober 2019

Anmeldefrist

voraussichtlich bis Anfang September

Programm
  • Besichtigung von Werkstätten und Steinbrüchen
  • Kennenlernen des Ausbildungssystems in Italien
  • Besichtigungen von Berufsschulen
  • kulturelles Rahmenprogramm
Unsere Leistungen
  • Fördergelder für Fahrt-, Aufenthalts- und Versicherungskosten mit dem Programm Erasmus+ (vorbehaltlich der Förderzusage)
  • Organisation und deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort
  • Europass Mobilität
Kosten
  • Der Eigenanteil beträgt 300,00 Euro pro Person.
  • Der Förderbetrag der EU beträgt rund 784,00 Euro pro Person (vorbehaltlich der Förderzusage).


 

Natalia Marszall

Tel. 0531 1201-131
Fax 0531 1201-133
marszall--at--hwk-bls.de



Finanzielle Unterstützung

Auslandsaufenthalte werden vom Programm Erasmus+ gefördert. Die Mitarbeiter der Handwerkskammer stehen Ihnen für alle Fragen zur Verfügung.

Für alle Länder außerhalb der EU ist eine Förderung über das Programm AusbildungWeltweit möglich.

Förderlogos Internationale Berufsbildung